U17 in der Bundesliga

Szpadzinski-Elf steigt nac Remis in Braunschweig auf

Riesenjubel bei Fans und Spielern des neuen B-Junioren-Bundesligisten.

Die U17 der KSV Holstein hat es geschafft. Nach einer starken und disziplinierten Leistung auf der Braunschweiger Kälberwiese sicherten sich die Jungstörche durch das hart erkämpfte 0:0 gegen die "Löwen" den direkten Aufstieg in die B-Junioren-Bundesliga. Der Jubel bei den Spielern und den rund 75 mitgereisten Kieler Schlachtenbummlern kannte nach dem Schlusspfiff keine Grenzen. Damit ist Holstein Kiel auch in der kommenden Saison in der höchsten deutschen Junioren-Spielklasse vertreten. Der tollen Mannschaft und dem gesamten Trainer- und Betreuerstab einen herzlichen Glückwunsch.

 

"Wir haben immer an die Mannschaft geglaubt und sind nun alle unheimlich glücklich. Das ist ein unheimlich schöner Tag und der Lohn für sehr harte Arbeit", strahlte Erfolgstrainer Helmut Szpadzinski vor Freude und fiel seinem Assistenten Oliver Wuttke jubelnd in die Arme. Für Szpadzinski war es nach 2006 bereits der zweite Bundesliga-Aufstieg mit den B-Junioren der KSV Holstein.

 

Kapitän Asmir Ramadanoski meinte überglücklich: „Die komplette Saison war eine starke Teamleistung. Wir haben echten Zusammenhalt gezeigt und in Braunschweig mit Kampf gegen die starken Löwen gegenhalten können. Heute werden wir so richtig feiern."

 

 Verfolger VfB Lübeck erreichte durch einen 2:0-Sieg gegen Hannover 96 den Relegationsplatz. Die Hanseaten kämpfen nun gegen Hertha Zehlendorf um den Bundesliga-Aufstieg.

 

Eine umfangreiche Fotoserie vom Aufstiegs-Endspiel finden Sie heute in der Bildergalerie online !!!

 

Holstein Kiel U17: Kröhnert - Schmidt (68. Ehenberg), Schultz, Bräunling, Spohn - Wagner (20. Lorenzen), Foit, Ramadanoski, Weltrowski (79. S. Yazgan)- Kulikas, Prost (55. Echigbue). Auf der Bank: Kassler (ETW), Villbrandt, Kern. 

 

Schiedsrichter: Cacalowski (Semmenstedt)

 

Zuschauer: 250

 

Zurück