U16 - Torfestival zum Abschluss

NLZ-Berichte vom Wochenende

U16-Trainer Jan Uphues

U16 beendet Spielzeit mit Torfestvial
TuRa Meldorf – Holstein U16 1:8 (0:4) (Schleswig-Holstein-Liga der B-Junioren)
Tore: Emin Tanrikulu (23.), Finn Spalding (24.), Mathis Wilde (26., 40., 61., 78.), Marvin Lorentzen (45.), Moritz Kloß (78.)

Als letzte Mannschaft im NLZ haben nun auch die U16-Junioren ihre Meisterschaft beendet. Zum Abschluss gab es noch einmal einen hohen Sieg – bei TuRa Meldorf gewann die KSV deutlich mit 8:1. Nach einem guten Start hatten die Jungstörche zunächst zwar den Faden verloren und den Gastgeber sogar zu Torchancen eingeladen, durch drei schnelle Treffer innerhalb von vier Minuten sorgte das Team dann aber doch früh für klare Verhältnisse. „Sicherlich fehlte heute hier und da die letzte Aufmerksamkeit und die volle Spannung. Die Spieler haben aber dennoch eine ordentliche Partie abgeliefert, ein paar schöne Szenen herausgespielt und sich auch vor dem gegnerischen Tor durch sehenswerte Treffer belohnt“, so Trainer Jan Uphues. Nach der Pause folgten weitere Tore, alleine Mathis Wilde konnte sich insgesamt vier Mal in die Torschützenliste eintragen. Die sehr aufmerksame KSV-Verteidigung um Mannschaftskapitän Sebastian Michalski sorgte zudem dafür, dass defensiv wenig gefährliche Szenen entstanden. „Die Jungs haben mit ganz wenigen Ausnahmen eine hervorragende Saison gespielt, sich richtig gut entwickelt, und auch größtenteils sehr gute Ergebnisse eingefahren. Wir wollten die Saison heute dementsprechend angemessen beenden,“ freut sich Uphues, dass sich seine Mannschaft mit einem Sieg in die wohlverdiente Sommerpause verabschieden konnte.

Zurück