Jungstörche feiern durchweg Siege

NLZ-Spielberichte vom Wochenende

Die U15 landete einen wichtigen Sieg in Lübeck

Nach der U17 konnte sich in der vergangenen Woche auch die U14 die Meisterschaft sichern. Am Samstag siegten auch die U15-Junioren und machten mit einem 5:0-Sieg im Heimspiel gegen den FC Angeln einen großen Schritt in Richtung Meisterschaft. Vor dem letzten Spieltag haben die Jungstörche einen Vorsprung von drei Punkten und das deutlich bessere Torverhältnis im Vergleich zum VfB Lübeck. Das Team von Michael Schwennicke darf vom Aufstieg in die Regionalliga träumen. Die U16 beschloss eine erfolgreiche „englische Woche“ ebenfalls mit einem Dreier, nachdem die am Mittwochabend durch einen 2:1-Sieg beim TSV Altenholz in das Endspiel um den Kreispokal eingezogen war. Alle Ergebnisse im Überblick:

Samstag, 11. Juni um 14 Uhr, B-Junioren SH-Liga
SV Henstedt-Ulzburg – Holstein Kiel U16 0:1

Die U16-Junioren haben aktuell ein volles Programm zu absolvieren. Nach dem Pokalhalbfinale in der vergangenen Woche und vor dem Pokalendspiel am kommenden Mittwoch stand an diesem Wochenende die Partie beim abstiegsbedrohten SV Henstedt-Ulzburg an. Die KSV begann sehr überlegen, kontrollierte das Spiel klar und erspielte sich erste Gelegenheiten, ließ dann allerdings die letzte Konsequenz vermissen. Nach 21 Minuten war Luca Ubbenzur Stelle und nutzte eine präzise Hereingabe von Karim Ayzur Führung für die Störche. Anschließend verlor die Partie an Tempo. Weiterhin agierte die KSV dominant, nutzte allerdings Chancen zum 2:0 nicht und ließ durch einige Unaufmerksamkeiten gegnerische Gelegenheiten zum Ausgleich zu. Insbesondere Brian Otto und Torhüter Jannis Meister verhinderten jedoch, dass der Gastgeber ausgleichen konnte und sicherten ihrem Team somit den Auswärtssieg. „Hier wäre viel mehr drin gewesen, hätten wir unser Spiel mit mehr Leidenschaft und mehr Konsequenz vorgetragen. Dass wir am Ende um die drei Punkte bangen mussten, war heute komplett unnötig“, war KSV-Trainer Jan Uphues trotz des Sieges nicht rundum zufrieden. Am kommenden Mittwoch steht nun das Endspiel um den Kreispokal an. Auf der Sportanlage des TSV Klausdorf trifft die Mannschaft ab 18.30 Uhr auf die SpVg Eidertal Molfsee.
Tor: 0:1 Luca Ubben (21.)

Samstag, 11. Juni um 12 Uhr, C-Junioren SH-Liga
Holstein Kiel U15 – FC Angeln 02 5:0

Im vorletzten Spiel der Saison brauchten die U15-Junioren noch drei Punkte, um Meisterschaft und Aufstieg so gut wie klarzumachen. Die Mannschaft von Trainer Michael Schwennicke dominierte die Partie von Beginn an und ging nach 20 Minuten durch Tore von Tom Louis Schmidtke und wenig später von Emin Tanrikulu bereits mit 2:0 in Führung. Sollten zur Pause noch Zweifel an dem Sieg der KSV bestanden haben, so waren diese durch den Treffen von Nils Jungehülsing zu Beginn der zweiten Hälfte verflogen. Holstein hatte die Partie klar im Griff und erhöhte durch einen erneuten Treffer von Schmidtke auf 4:0. Den Schlusspunkt setzte Mathis Wilde, der nach langer verletzungsbedingter Pause sein Comeback feierte und gleich zum 5:0-Endstand treffen konnte. Aufgrund des Sieges vom VfB Lübeck ist die Meisterschaft rein rechnerisch noch nicht entschieden. Einen Spieltag vor Saisonende liegt die KSV jedoch mit drei Punkten und einem um 23 Tore besseren Torverhältnis klar vorne, sodass ihr Meisterschaft und Aufstieg in die Regionalliga nur noch in der Theorie zu nehmen sind. Mit einem Sieg im letzten Spiel möchte die Mannschaft am nächsten Wochenende letzte Zweifel beseitigen und einen passenden Abschluss für die erfolgreiche Saison finden.
Tore: 1:0 Tom Louis Schmidtke (20.), 2:0 Emin Tanrikulu (22.), 3:0 Nils Jungehülsing (44.), 4:0 Tom Louis Schmidtke (57.), 5:0 Mathis Wilde (67.)

Samstag, 11. Juni um 12 Uhr, C-Junioren Verbandsliga
Eckernförder SV – Holstein Kiel U14 2:4

Im ersten Spiel nach der gewonnen Meisterschaft und mit dem kommenden Pokalendspiel in Sichtweite, agierte die U14 im Auswärtsspiel beim Eckernförder SV ungewohnt zurückhaltend. Die sonst so auffällige Zielstrebigkeit und Entschlossenheit fehlte der Mannschaft sowohl im Angriffsspiel als auch im Verteidigen und Gewinnen von zweiten Bällen. Der Gastgeber konnte dies zur Führung nutzen, als bei einem Eckstoß der Ball zunächst abgewehrt wird, die ESV-Angreifer dann wesentlich schneller reagieren als die Verteidiger der KSV und den Ball im Tor unterbringenkönnen. Wie bereits zuvor stand Eckernförde anschließend aber weiterhin tief und versucht über Konter zu Torchancen zu kommen. Die Störche hatten somit die Kontrolle über die Partie, schafften es allerdings kaum, gefährliche Szenen in Tornähe zu erspielen. Distanzschüsse von Serkan Yildirimerund Julien Peters waren es dann, die das Spiel drehten und die KSV mit einer Führung in die Pause gingen lassen. Zu Beginn der zweiten Halbzeit verwandelte Richard Arndt den nach einem Foulspiel fälligen Strafstoß. Arbnor Abazaj konntewenig später sogar auf 4:1 erhöhen, nur zwei Minuten später allerdings verkürzte der Gastgeber erneut. Am Ende setzten die U14-Junioren ihre Serie fort und gewinnen auch diese Partie. Der Blick richtet sich nun auf einen weiteren Höhepunkt der Saison: am kommenden Donnerstag tritt die Mannschaft gegen die U15 des TSV Kronshagen zum Endspiel um den Kreispokal an. Anstoß auf der Sportanlage des TSV Klausdorf ist um 18.30 Uhr.
Tore: 1:1 Serkan Yildirimer (27.), 1:2 Julien Peters (34.), 1:3 Richard Arndt (40.) , 1:4 Arbnor Abazaj (49.)

Sonntag, 12. Juni um 13 Uhr, B-Junioren Regionalliga Nord
Holstein Kiel U17 – FC St. Pauli II 7:2

Voller Entschlossenheit und Konsequenz agierten die U17-Junioren auch im letzten Saisonspiel und erspielten sich dadurch einen deutlichen 7:2-Sieg. „Das passt zur Saison. Die Mannschaft hat von Beginn an und dann jederzeit immer alles gegeben, sich nie zurückgelehnt und auch nach dem bereits realisierten Aufstieg weiterhin das volle Programm durchgezogen“, freute sich Trainer Finn Jaensch, das sein Team die Saison passend beenden konnte. Barne Pernot hatte die Störche bereits nach vier Minuten in Führung gebracht, es folgten noch vor der Pause weitere Treffer von Malte Petersen, Kai Griese, Noah Awuku und Lukas Bente. Die KSV war klar überlegen und ließ sogar noch Gelegenheiten zu einer höheren Führung ungenutzt. Mit dem Toreschießen ging es dann in der zweiten Halbzeit aber weiter. Erneut Awuku und anschließend Enis Jashari trafen für die Holstein-U17, bevor die Gäste aus Hamburg in den Schlussminuten ebenfalls noch zu zwei Toren kamen. Die KSV verabschiedet sich mit diesem deutlichen Sieg nicht nur in die Sommerpause, sondern auch wieder Richtung Bundesliga, in der es bereits Mitte August dann wieder weitergeht.
Tore: 1:0 Barne Pernot (4.), 2:0 Kai Griese (12.), 3:0 Malte Petersen (16.), 4:0 Noah Awuku (21.), 5:0 Lukas Bente (37.), 6:0 Noah Awuku (54.), 7:0 Enis Jashari (61.)

 

Zurück

Fanshop

Holstein TV

Tickets