Trage stolz den Adler

Philosophie der DFB-Junioren-Nationalmannschaft

Die deutschen Fußball-U-Nationalmannschaften haben nach langer Durststrecke großartige Erfolge erreicht. In 11 Monaten erspielten sich unsere U19, U17 und die U21 die Titel eines Europameisters. Für kurze Zeit war der DFB als erster Nationalverband überhaupt im Besitz aller drei EM-Titel im Juniorenbereich. Die systematische Sichtung und Förderung der Talente startet danach nicht erst in höheren Altersklassen, sondern bereits mittels einer vielseitig-spielerischen Bewegungsschulung unserer Jüngsten. Nur eine ganzheitliche Struktur des Ausbildungsprozesses vom sportbegeisterten Anfänger im Kindergarten bis zum Nationalspieler sichert letztlich die nötige fußballerische Qualität mit Weltklasseformat.

Talentförderung unverzichtbar

Exakt auf diese perspektivische Ausbildung möglichst vieler Talente in Deutschland ist unser System der Talentförderung abgestimmt. Hier hat jede Stufe vom Amateurverein, über das Talentförderprogramm, die Leistungszentren und Eliteschulen bis zur Eliteförderung in den DFB-Teams eine unverwechselbare und unverzichtbare Funktion.

Anstrengungen für das große Ziel

Die Titel sind also ein logisches Produkt großer Anstrengungen des DFB, seiner Landesverbände und der Lizenzvereine, talentierte junge Spielerinnen und Spieler so intensiv wie möglich zu fördern und zu fordern. Sportliche Basis und Orientierung ist dabei für alle Trainer im deutschen Fußball eine in die Zukunft ausgerichtete Ausbildungskonzeption.

Weg zur Weltspitze

Doch eines ist auch klar: Die Europameister-Titel dürfen alle mit Stolz erfüllen, aber das Erreichte erfüllt noch längst nicht unseren Anspruch! Ab sofort startet die nächste Etappe auf dem weiteren, noch nicht abgeschlossenen Weg zur Weltspitze!

Quelle und weitere Informationen: www.dfb.de

Zurück

Fanshop

Holstein TV

Tickets