Tolle Auszeichnungen für Holstein

Fairplay-Preise und Sepp-Herberger-Urkunde

Jedes Jahr ehren der Schleswig-Holsteinische-Fußballverband (SHFV) und sein Premiumpartner, die Provinzial Versicherung, die Fair-Play-Sieger der jeweils zurückliegenden Saison im Rahmen der Provinzial Fair-Play-Ehrung. Wie schon im Vorjahr luden SHFV und Provinzial die Teams, die in der Spielzeit 2015/16 die wenigsten Karten kassiert hatten, ins Tagungszentrum „Hohes Arsenal“ in Rendsburg ein. Auch die schleswig-holsteinischen Preisträger der Sepp-Herberger-Urkunde, die in fünf verschiedenen Kategorien an Vereine oder Personen verliehen werden, die sich in Verbindung mit dem Fußballsport im besonderen Maße sozial engagieren, erhielten im Rahmen der Veranstaltung im November, ihre verdienten Auszeichnungen. Auch Holstein Kiel gehörte zu den Geehrten.

Sepp-Herberger-Urkunde

In Anerkennung der Verdienste der KSV um die Zusammenarbeit mit Schulen und Kindergärten erhielt der Verein die Sepp-Herberger-Urkunde 2016. Damit wird Holsteins Kooperation mit dem Ernst-Barlach-Gymnasium und das Projekt „Ballsportklasse“ gewürdigt. Die von der KSV betreute Fußballgruppe hat nach Ansicht ihres Trainers Finn Jaensch (A-Lizenz-Inhaber und Trainer der U17-Bundesligamannschaft) ein sehr gutes Leistungsniveau und trainiert konzentriert und mit viel Spaß zweimal früh morgens im CITTI FUSSBALL PARK in Projensdorf. Fabian Müller, NLZ-Leiter im Storchennest, überbrachte die frohe Kunde der Auszeichnung an Christian Stegmann (Foto), den Schuldirektor des Ernst-Barlach-Gymnasiums. Vereinspräsident Roland Reime hatte die Sepp-Herberger-Urkunde zuvor in Rendsburg in Empfang genommen: „Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung. Weltmeister-Trainer Sepp Herberger war ein Freund und engagierter Förderer des Fußball-Nachwuchses. Elemente seiner Ausbildung gehören auch bei uns im Storchennest zur täglichen Arbeit mit unseren Talenten!“

Fairplay-Sieger

Auch die C- und D-Junioren der KSV Holstein wurden ausgezeichnet. Die C-Junioren hatten in der Saison 2015/16 die Fair-Play-Wertung in der Schleswig-Holstein-Liga mit lediglich sieben Gelben Karten gewonnen und die D-Junioren waren sogar ohne jegliche Verwarnung Meister der Verbandsliga Nord-Ost geworden. „Neben den sportlichen Zielen versuchen wir natürlich auch unseren Jungs den Gedanken des Fairplay zu vermitteln. Es freut uns sehr, dass wir in der vergangenen Saison sowohl mit der U13 als auch der U15 die Meisterschaft in der Punktspielrunde als auch in der Fairplay-Wertung gewinnen konnten. Dies ist ein Beispiel für den tollen Weg, den die Jungs hier in unserem NLZ nehmen können“, sagte Michael Schwennicke, der Organisatorische Leiter des Nachwuchsleistungszentrums im Rahmen der Ehrungsveranstaltung in Rendsburg.

Foto: Volkmar Meyer (li.) und Michael Schwennicke (Mi.) nahmen die Urkunden für die C- und D-Junioren der KSV Holstein in Empfang.

 

 

 

 

 

Zurück