Erfolgreicher Tag der Endspiele

Holstein-Teams räumen fast alle Pokale ab

Holsteins U19 besiegte den VfB Lübeck mit 3:0

Am 25. Mai 2017 beschlossen die C-, B- und A-Junioren eine lange Pokalsaison mit ihren Finalspielen im Uwe Seeler Fußball Park. Die Rahmenbedingungen waren ideal und lockten zahlreiche Zuschauer am Himmelfahrtstag nach Malente. Und Holstein Kiel war bei jedem Endspiel beteiligt.

Trotz der parallel stattfindenden Pokalfinals der Frauen (Holstein Women - Neuenbrook 7:0) und Herren in Kiel (Eichede - Holstein 2:4), waren rund 700 Gäste nach Malente gereist, um die Jugendmannschaften zu unterstützen.

Nachdem der Finaltag der Jugend 2017 durch den Jugendausschuss, in Person von Torsten Schmidt, und den Moderator FOM eröffnet wurde, durften die B-Junioren den Anstoß für einen langen Finaltag vornehmen. Dabei stand die Spielvereinigung Eidertal Molfsee dem großen Favoriten, der KSV Holstein gegenüber, der bislang kein Gegentor zugefügt werden konnte. Doch die SpVg spielte befreit auf, konnte die Partie stets offen gestalten und sogar den frühen Führungstreffer in der 10. Minute durch Johan Colin Feilscher erzielen. Dieser wurde jedoch zwei Minuten später durch Nils Jungehülsing egalisiert. Noch vor der Halbzeit gelang Holstein Kiel der 2:1-Siegtreffer durch Malte Christoph Petersen, sodass der erste Titel des Tages an die KSV ging.

Die jüngsten Finaltag-Teilnehmer, die C-Junioren, stießen um 14 Uhr zum ersten von zwei „Schleswig-Holstein-Derbys“ an. Mit dem VfB Lübeck und der KSV Holstein standen sich zwei hochkarätige Mannschaften gegenüber, die sich über 90 Minuten nichts schenkten. Nach einer torlosen ersten Halbzeit, kam der VfB Lübeck besser aus der Kabine und legte in der 47. Minute durch Marvin Scheibel vor. Diesen Vorsprung verteidigten die Hansestädter eindrucksvoll, sodass zumindest einer der vier Landespokale nicht an die Kieler Förde ging und sich die Lübecker nach dem Abpfiff in den Armen lagen. Bei Trainer Ole Oberbeck war die Freude so groß, dass er sich direkt nach dem Abpfiff die Haare grün ansprayen ließ. Gemeinsam mit den mitgereisten Fans wurde der große Triumph anschließend gefeiert.

Und auch bei den ältesten Finaltag-Teilnehmern hieß es wieder „Schleswig-Holstein-Derby“!  Es entwickelte sich eine spannende Partie zwischen zwei gleichwertigen Mannschaften. In der 31. Spielminute sorgten die Jungstörche dann durch Jonas Seidel für den Führungstreffer. Der VfB Lübeck mühte sich vergeblich um den Ausgleich, ehe Junioren-Nationalspieler Utku Sen die Partie in der 78. Minute entschied. Den letzten Treffer des Tages erzielte jedoch der Kieler Maurice Knutzen (80.), sodass die A-Junioren bei der Siegerehrung feuchtfröhlich feiern konnten. Somit gingen zwei der drei möglichen Landespokal-Titel an die Kieler Förde, während der VfB Lübeck sich ebenfalls einen Titel krallen konnte. (SHFV)

Neben der fußballerischen Show wurde den Besuchern ein tolles Rahmeprogram mit einer großen Tombola, einem Torschussradar, einer großen Flyeraktion und einem umfangreiches Catering des USFP geboten, die den Finaltag der Jugend 2017 zu einem Event für die ganze Familie machten. In der Abendsonne beschloss Moderator FOM einen tollen Tag sowie eine lange Pokalsaison im Uwe Seeler Fußball Park.

Ergebnisse der Landespokalendspiele 2017

VfB Lübeck - Holstein U15 1:0

SpVg Eidertal-Molfsee - Holstein Kiel U17 1:2

VfB Lübeck - Holstein U19 0:3

 

Zurück