Siege für U23, U19 und U15

NLZ-Spielberichte vom Wochenende

Die U23 rückt auf den 2. Tabellenplatz

Werder Bremen - Holstein U19 1:2

Was für eine Dramatik! In der Nachspielzeit kassierte die U19 der Störche beim 2:1 (1:0)-Sieg gegen Werder Bremen eine Rote Karte. 1:1 stand es zu diesem Zeitpunkt, das frühe 1:0 der Störche hatte Lukas Bente (21.) erzielt, Michel Hahn für die von Ex-Profi Miroslav Votava trainierten Bremer mit einem berechtigten Strafstoß ausgeglichen (60.). Doch in Unterzahl gelang dem Team von Hannes Drews ein kleines Fußballwunder. Nur Sekunden nach dem Platzverweis für Felix Niebergall, dessen taktisches Foul als Nachtreten gewertet wurde, traf Utku Sen ins Schwarze. Die Störche feierten nach drei Niederlagen am vierten Spieltag ihren ersten Sieg und kletterten in der Tabelle auf Platz zehn. „Das ist ein geiles Gefühl für die Jungs“, sagte Drews, der angesichts der zahlreichen Bremer Torchancen von einem sehr glücklichen Erfolg sprach. „Sie haben sich bei diesen Temperaturen richtig reingekniet und für ihre Leistung belohnt.“

Tore für Holstein: 0:1 Lukas Bente (21.), 1:2 Utku Sen (90.+4)

 

TSV Lägerdorf - Holstein U23 0:2

Vierter Sieg in Folge für die U23 der KSV: Nach dem 2:0 (0:0)-Sieg beim TSV Lägerdorf kletterte das Team von Ole Werner in der Tabelle auf Platz zwei. Timo Barendt (47.) und Jannik Braun (51.) stellten unmittelbar nach Wiederanpfiff die Weichen auf Sieg. „Wir haben in der ersten Halbzeit schwer ins Spiel gefunden und waren im letzten Drittel nicht zwingend genug“, sagte Werner. „Das haben wir in der ersten Viertelstunde der zweiten Halbzeit besser gelöst und anschließend das Spiel relativ souverän über die Zeit gebracht.“ Es sei, so Werner, letztlich ein „verdienter Arbeitssieg“ gewesen.

Tore für Holstein: 0:1 Timo Barendt (47.), 0:2 Jannik Braun (52.)

 

Niendorfer TSV – Holstein U15 2:4

Nach dem Auftaktsieg im Heimspiel gegen Nettelnburg-Allermöhe konnten die U15-Junioren am Wochenende beim Niendorfer TSV nachlegen und erneut drei Punkte einfahren. Zunächst hatten die Störche allerdings einen Rückstand hinnehmen müssen, bevor Noé Lipkow und Arbnor Abazaj die Partie mit ihren Toren drehen konnten. Nach dem Ausgleich der Gastgeber nutzte die KSV die Schlussphase des Spiels und kam durch Tore von Pascal Polonski und erneut Arbnor Abazaj am Ende doch noch zum zweiten Sieg der jungen Saison.

Tore für Holstein: 1:1 Noé Lipkow (31.), 1:2 Arbnor Abazaj (35.), 2:3 Pascal Polonski (62.), 2:4 Arbnor Abazaj (70.)

 

Holstein U14 – Heider SV 4:4

Die U14-Junioren lagen im ersten Saisonspiel gegen den Heider SV bereits mit 0:2 zurück, kämpften sich aber in die Partie und kamen durch Tore von Berk Akcicek und Jannik Weber zum Ausgleich. Auch nach der Pause lagen die Störche zunächst 2:3 hinten, glichen durch Yasin Caner Atak erneut aus, kamen auch nach dem 3:4 noch einmal wieder und sicherten sich durch einen Treffer von Berk Akcicek in der letzten Spielminute einen Punkt. „Die Mannschaft hat heute eine gute Moral bewiesen. In einem wie erwartet schweren Spiel gegen einen körperlich dominanten Gegner haben die Jungs bis zum Spielende nie aufgegeben“, wertete Trainer Torben Hamann.

Tore für Holstein: 1:2 Berk Akcicek (25.), 2:2 Jannik Weber (28.), 3:3 Yasin Caner Atak (42.), 4:4 Berk Akcicek (70.)

 

 

 

Zurück

Fanshop

Holstein TV

Tickets