3:0 - Holsteins U19 rockt DFB-Pokal

NLZ-Termine am Wochenende

Holsteins U19 am Sonnabend im DFB-Pokal-Einsatz

An diesem Wochenende standen die Achtelfinalpaarungen des DFB-A-Junioren-Vereinspokal auf dem Programm. Holsteins U19 empfing die A-Junioren des Halleschen FC in Projensdorf – und zog nach einem klaren 3:0-Erfolg in die nächste Runde ein. Auch die weiteren Nachwuchsteams erzielten beachtliche Ergebnisse.

 

Wochenendtermine im NLZ:

 

Sonnabend, 1. Oktober 2016 um 11.00 Uhr, DFB A-Junioren-Vereinspokal
Holstein U19 – Hallescher FC 3:0
Tore: Sander, Sen, Seidel.

Die U19 der KSV Holstein hat das Viertelfinale im DFB-Pokal erreicht! Das Team von Hannes Drews besiegte am Sonnabend in Projensdorf den Halleschen FC mit 3:0 (2:0). „Jetzt hoffen wir für uns und die Fans in Kiel auf ein attraktives Los“, sagte Drews, der mit den ersten 25 Minuten seiner Schützlinge sehr zufrieden war. Eine Phase, in der sich der favorisierte Bundesligist durch Tore von Philipp Sander (11.) und Utku Sen (22.) eine beruhigende Führung erarbeitete. „Da standen wir hinten sehr stabil und haben super Offensivfußball gespielt“, freute sich Drews, dessen Mannschaft auch die letzten drei Punktspiele gewinnen konnte. „Aber danach kam ein Bruch in unser Spiel.“ Was sich bis zum Seitenwechsel andeutete, fand in der zweiten Halbzeit seine Fortsetzung: Die Gäste, die in der Regionalliga Nordost zum oberen Tabellendrittel zählen, traten nun mutiger auf, ohne die Störche allerdings wirklich in Bedrängnis bringen zu können. Den möglichen Anschlusstreffer verhinderte Torhüter Finn Kornath. Und spätestens mit dem Tor von Jonas Seidel (81.) war klar, dass die Störche das Viertelfinale erreichen werden. 

Sonnabend, 1. Oktober 2016 um 14.00 Uhr, C-Junioren Regionalliga Nord
Harburger TB – Holstein U15 0:1
Tor: Abazaj

Die U15 hat beim Auswärtsspiel in Harburg einen weiteren Sieg nachgelegt. Von Beginn an zeigten die Störche eine gute Leistung,  dominierten die Partie klar und hätten auch höher führen können. Der Gastgeber wehrte sich aber sehr engagiert. "Harburg hat uns das Leben schwer gemacht, dennoch war es insgesamt ein verdienter Auswärtssieg für uns", zieht Trainer Michael Schwennicke ein positives Fazit.

Sonntag, 2. Oktober 2016 um 11.00 Uhr, B-Junioren Bundesliga Nord/Nordost
Holstein U17 – Union Berlin 4:0
Tore: Borgmann, Möller, Drauschke, Awuku

Eine Woche nach der 1:2-Niederlage gegen Hertha BSC revanchierte sich die U17 der KSV Holstein in einem weiteren Duell gegen einen Klub aus der Hauptstadt: Am Sonntag besiegte das Team von Finn Jaensch den 1. FC Union mit 4:0 (2:0) und kletterte mit dem dritten Sieg im vierten Spiel auf Platz vier. Der Aufsteiger ist ganz offensichtlich in der Bundesliga Nord/Nordost angekommen! Allerdings hatten die Störche in der Anfangsphase Glück, als der Nachwuchs der „Eisernen“ das 1:0 erzielt zu haben schien, doch Jan Wansiedler kratzte den Ball in letzter Sekunde für seinen bereits geschlagenen Torhüter Anton Lattke noch von der Linie. Danach bekamen die Gastgeber die Partie besser in den Griff, vor allem Karim Ay und Marcus Borgmann entwickelten über die Flügel mächtig Druck. „Als wir erst einmal ins Spiel gefunden hatten, haben wir es richtig gut gemacht“, lobte Jaensch seine Mannschaft, die durch Tore von Borgmann (19.), von Ay super vorbereitet, und Nils Drauschke (29./Freistoß) zur Pause mit 2:0 führte. Jaensch bewies auch beim Wechseln ein glückliches Händchen. Tim Möller, in der 50. Minute gekommen, schoss nach einer Stunde Spielzeit das 3:0, nur 120 Sekunden später setzte Noah Awuku mit seinem fünften Saisontor den Punkt hinter die Partie. Jan Matti Seidel hatte den Treffer mit einem Fallrückzieher aus der eigenen Hälfte spektakulär eingeleitet. Am Sonntag (11 Uhr) erwarten die Störche den Nachwuchs des VfL Wolfsburg.
Tore für Holstein Kiel: Marcus Borgmann (19.), Nils Drauschke (29.), Tim Möller (61.), Noah Awuku (63.).

Sonntag, 2. Oktober 2016 um 12.00 Uhr, C-Junioren SH-Liga
Flensburg 08 – Holstein U14 4:2
Tore: Becker, Atak

Eine 2:0-Führung reichte der U14 am Wochenende nicht zum Punktgewinn. In Flensburg hatten die Störche zunächst zwei frühe Treffer erzielt, mussten dann allerdings noch vor der Pause den Ausgleich hinnehmen. In der zweiten Halbzeit drehten die Gastgeber die Partie sogar, sodass die KSV die Heimreise ohne Punkte antreten musste.

Sonntag, 2. Oktober 2016 um 14.00 Uhr, B-Junioren SH-Liga
FC Angeln 02 – Holstein U16 0:1
Tor: Schmidtke

Die U16 der KSV Holstein sicherte sich am Sonntagnachmittag durch einen knappen Sieg gegen die U17 unseres Kooperationspartners FC Angeln 02 drei Punkte und bestätigte damit ihre aufsteigende Form. „Wir haben heute von der ersten Sekunde an jeden Zweikampf angenommen und alles dafür getan, dem Spiel den eigenen Stempel aufzudrücken. Am Ende wurden wir für unseren harten Kampf mit einem Dreier belohnt. Besser geht es nicht“, resümierten die Co-Trainer und Cheftrainer-Stellvertreter Christoph Hellmeier und Maximilian Grobler. Ziel muss es nun sein, die gute Leistung mit in die kommende Trainingswoche zu nehmen und, das wäre das I-Tüpfelchen, im nächsten Spiel erneut abzurufen. Dort lautet der Gegner: SSC Hagen Ahrensburg.

Sonntag, 2. Oktober 2016 um 14.00 Uhr, Schleswig-Holstein-Liga der Herren
Holstein U23 – TSV Kropp 3:3
Tore: Borchardt (2), Acer

Die U23 der KSV Holstein steuerte im Heimspiel gegen den TSV Kropp ihrem siebten Sieg in Folge entgegen. Thies Borchardt (17./30.) hatte das Team von Ole Werner beruhigend in Führung geschossen, doch dann verloren die Störche den Faden. „Wir waren anschließend mit und gegen den Ball schlecht organisiert“, sagte Werner. „Wir haben durch Nachlässigkeiten die Kropper immer wieder zu Kontern eingeladen.“ Anton Merz (40.) und Jörn Vogt (65.) nutzten zwei dieser Fehler zum Ausgleich. Anschließend übernahm der Tabellenzweite zwar wieder das Zepter, erzielte durch einen schönen Freistoß von Recan Acer (79.) das 3:2 und hatte weitere Torchancen – doch Fynn Mattis Gerlach (84.) bescherte den wacker kämpfenden Gästen im Anschluss an eine Ecke einen Punkt. „Das Ergebnis geht letztlich in Ordnung“, sagte Werner, der mit seinem Team am 8. Oktober beim TSV Altenholz (14 Uhr) antritt.

Zurück