3:0! Holsteins U19 holt den Landepokal

Berichte und Termine aus dem NLZ der Kieler Störche

Freude bei der U19 nach dem Landespokalsieg in Malente

Der Pott gehört uns

3:0 gegen Weiche-Flensburg - Auch die U19 holt in Malente den Landespokal

Mit einem klaren 3:0-Erfolg gegen die U19 der SG Weiche Flensburg 08 holte nach der U17 auch die U19 der Störche in Malente den Landespokal. Nachdem die Partie am vergangenen Donnerstag wegen Unwetters nach fünf Minuten abgebrochen werden musste, gab es am gestrigen Nachholtermin keine Probleme mehr. Mit Personalsorgen angereist, hatte Holstein eigentlich immer das Kommando. Lange Zeit stand es torlos 0:0. Mitte der 2. Halbzeit fiel dann der erlösende Führungstreffer für die KSV. "Die Jungs haben das heute wirklich nochmal gut gemacht. Ich denke der Sieg geht auch in der Höhe in Ordnung", so Trainer-Assistent Kim Schatz nach dem Schlusspfiff. Tore: Mats Melahn, Laslo Wanger, Jan-Matti Seidel

„Flensburg war besser“

1:3 - U23 unterliefen gegen den TSB zu viele individuelle Fehler

Die KSV Holstein verliert ihr letztes Heimspiel in der regulären Saison mit 1:3 (0:0) gegen den TSB Flensburg und rutscht auf den vierten Platz ab. „Die erste Halbzeit war ganz vernünftig, aber grundsätzlich haben wir keine gute Leistung geboten“, sagte Trainer Ole Werner, „die Niederlage war deshalb auch verdient.“ Vor den drei Gegentreffern unterliefen den Störchen jeweils individuelle Fehler. „Wir haben dem TSB alle drei Tore geschenkt“, sagte Werner, „das passiert uns in dieser Form selten.“ Arne Ingwersen (49.) und Timo Carstensen (57., 71.) nutzten die Gelegenheiten, das 1:3 durch Philipp Sander (86.) war letztlich nur Ergebniskosmetik. Am 19. Mai beschließt die KSV beim Tabellen-Vorletzten TSV Friedrichsberg-Busdorf (16 Uhr) die reguläre Saison, bevor es in der Relegationsrunde zur Regionalliga weitergeht. Tor: Philipp Sander

Störche verlieren gegen "Die Roten"

Holsteins U15 beim 0:2 nach der Pause auf Augenhöhe

Die C-Junioren der KSV Holstein mussten sich nach gutem Kampf am ende den Roten aus Hannover mit 0:2 geschlagen geben. "Es ist heute etwas unglücklich für uns gelaufen. Individuelle Fehler haben uns einen Zähler gekostet", so KSV-Trainer Volkmar Meyer. Die Gäste gingen bereits nach sieben Minuten durch Joyce Luyeye-Nkula in Führung und Fortkamp erhöhte kurz vor der Pause auf 2:0 für 96. "Wir sind dann im zweiten Durchgang nochmal gut ins Spiel gekommen, aber nicht zwingend vors Tor", so Meyer am Ende. Bei Holstein war Abwehrspieler Tom-Bastian Müller stärkster Akteur. Am kommenden Wochenende ist die U15 spielfrei.

U16 landet 5:1-Kantersieg im Spitzenspiel

TSV Kronshagen war gegen die Uphues-Elf ohne Chance

Einen deutlichen Sieg konnten die U16-Junioren am Sonntag beim TSV Kronshagen einfahren. Die Mannschaft von Trainer Jan Uphues gewann das Derby mit 5:1 und konnte somit auch das siebte Spiel nach der Winterpause für sich entscheiden. Beide Mannschaften begannen recht kontrolliert und aufmerksam. Die KSV hatte etwas mehr Ballbesitz, wurde dabei aber noch nicht zwingend torgefährlich. Kurz nachdem auch die Gastgeber ihre erste Gelegenheit hatten, brachte Ruben Bardehle die Holstein-U16 in Führung. Dem Ausgleich durch Noel Vuylsteke ließ Bardehle nur zwei Minuten später seinen zweiten Treffer zur erneuten Führung folgen. Die Jungstörche dominierten die Partie nun zunehmend und kamen noch vor der Pause durch Serkan Yildirimer zum 3:1. In der zweiten Halbzeit sorgten Noé Lipkow und Serkan Yildirimer mit ihren Toren früh für die Entscheidung. Mit der deutlichen Führung im Rücken und bei sommerlichen Temperaturen verlor die KSV etwa 30 Minuten vor Spielende leicht den Faden. Beide Teams wurden mit dem Ball zunehmend unpräzise, gingen auch gegen den Ball nicht jeden Weg – die Partie verlor deutlich an Intensität, nahm nur zwischenzeitlich durch Einzelaktionen und eingewechselte Spieler wieder Fahrt auf. Mit dem letztendlich ungefährdeten Sieg stehen die Jungstörche sechs Spieltage vor Saisonende mit zehn Punkten Vorsprung auf dem ersten Tabellenplatz. „Wir möchten einfach die letzten Wochen der Saison noch einmal möglichst intensiv gestalten, möglichst jedes Spiel gewinnen – dann wird am Ende auch die Tabelle ausdrücken, dass wir eine gute Saison gespielt haben“, hofft Uphues auf ein lebendiges Saisonfinale. Tore: Ruben Bardehle (2), Serkan Yildirimer (2), Noé Lipkow

 

Kommende Termine im NLZ

Donnerstag, 17. Mai

Weiche Flensburg – Holstein Kiel U19 (Pokalfinale in Malente) 3:0

Sonnabend, 19. Mai

14.00 Uhr SV Eichede – Holstein Kiel U16

16.00 Uhr TSV Friedrichsberg-Busdorf – Holstein Kiel U23

 

Zurück

Fanshop

Holstein TV

Tickets