Letztes Heimspiel der U23 gegen Rehden

Werner-Elf verabschiedet sich am Samstag von Heimpublikum

Für U23-Kapitän Florian Foit ist es das letzte Heimspiel im KSV-Dress

Die Saison in der Regionalliga Nord befindet sich auf der Zielgeraden. Die Kieler U23 ist in der komfortablen Situation, den Klassenerhalt bereits in trockenen Tüchern zu haben. Dennoch will sich die Mannschaft von Trainer Ole Werner im auf Samstag um 14 Uhr vorverlegten letzten Heimspiel gegen den BSV Rehden mit einem Erfolgserlebnis vom eigenen Publikum verabschieden.

Hinter dem Ballsportverein Schwarz-Weiß Rehden liegt schon jetzt eine Spielzeit mit zwei sehr unterschiedlichen Hälften. Nach der Hinserie schwebten die Niedersachsen in akuter Abstiegsgefahr, belegten sie doch in der Hinrundentabelle mit Tabellenplatz 16 den ersten direkten Abstiegsplatz – mit gerade einmal 16 Punkten aus 17 Spielen. Doch der Verein aus dem Landkreis Diepholz bewahrte die Ruhe – und holte bereits aus den ersten neun Rückrundenpartien so viele Punkte wie in der gesamten Hinrunde. Mittlerweile sind es nach 15 Begegnungen satte 27 Zähler geworden, was den BSV zum viertbesten Rückrundenteam der Regionalliga Nord macht. Im Jahr 2019 kassierte man in zehn Partien nur eine einzige Niederlage (0:3 gegen den VfB Lübeck). Durch diese beachtliche Serie entledigte sich Rehden jeglicher Abstiegssorgen und kletterte in der Tabelle bis auf Rang neun.

„Rehden wird sicherlich zum Saisonausklang nochmal ihren Aufwärtstrend bestätigen wollen“, erwartet Werner einen starken, routinierten Gegner, der mit einem Auswärtsdreier in der Tabelle an den Jungstörchen vorbeiziehen könnte. Doch auch der Kieler U23-Coach will mit seinem Team in ihrem letzten Heimspiel einen Sieg einfahren. „Wir wollen unseren Aufwärtstrend fortsetzen und unseren Anhängern noch einmal frischen Offensivfußball bieten“, so Werner, dessen Elf die Aufstiegssaison gerne auf einem einstelligen Tabellenplatz abschließen möchte. Die Partie ist gleichzeitig auch das letzte Heimspiel von Kapitän Florian Foit, der die U23 nach der Saison berufsbedingt verlassen wird.

Zurück