Jungstörche: Letztes Highlight im Blick

Wochenendtermine im NLZ

Während die U23-Junioren am vergangenen Donnerstag bereits wieder in die Saisonvorbereitung eingestiegen sind, befinden sich einige Mannschaften aus dem NLZ noch in der Schlussphase der Spielzeit 2015/16. Für die U14- bis U16-Junioren stehen die letzten Spiele der Saison noch an. Das Highlight am Wochenende stellte die Partie der U15 bei der SG Team NorBü dar. Die Mannschaft von Trainer Michael Schwennicke sicherte sich mit einem ungefährdeten 5:0-Erfolg die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die Regionalliga.

Samstag, 18. Juni um 13 Uhr, C-Junioren SH-Liga 
SG Team NorBü – Holstein Kiel U15 1:5
Da sich der VfB Lübeck nach der Niederlage im Spitzenspiel keine weitere Blöße gegeben hatte, mussten die U15-Junioren trotz ihrer Siegesserie, drei Punkten Vorsprung und dem besseren Torverhältnis bis zum letzten Spieltag warten, um die Meisterschaft endgültig eintüten zu können. Der Auswärtssieg bei der SG Team NorBü war am Samstag dann allerdings zu keinem Zeitpunkt gefährdet. Nach einem frühen Treffer durch Cosmo Nitsch spielten die Störche die Partie zwar nicht spektakulär, aber weitestgehend souverän durch. Mannschaftskapitän Tjark Dannath setzte kurz vor Spielende mit dem 5:0 den Schlusspunkt hinter eine starke Saison, bevor er anschließend als Erster die offiziellen Glückwünsche sowie die Meistertrophäe in Empfang nehmen durfte. Nach einer beeindruckenden Spielzeit mit nur einer einzigen Niederlage steigen die U15-Junioren somit wieder in die Regionalliga auf und dürfen sich dort in der kommenden Saison mit den weiteren Nachwuchsleistungszentren Norddeutschlands messen.
Tore: 0:1 Cosmo Nitsch (11.), 0:2 Lucas Wolf (20.), 0:3 Christoph Samow (43.), 1:4 Finn Jacobsen (62.), 1:5 Tjark Dannath (67.)

Samstag, 18. Juni um 14 Uhr, C-Junioren Verbandsliga
Holstein Kiel U14 – SSG Rot-Schwarz Kiel 8:1
Die U14-Junioren haben ihre äußerst erfolgreiche Spielzeit ebenfalls mit einem weiteren Sieg angemessen beenden können. Im letzten Spiel der Saison bezwangen die Störche nur zwei Tage nach dem erfolgreichen Pokalfinale Rot-Schwarz Kiel deutlich mit 8:1. Bereits in der ersten Halbzeit zeigte die KSV eine ansprechende Leistung, musste jedoch zunächst einen Rückstand hinnehmen. Nachdem die Mannschaft durch Arbnor Abazaj noch kurz vor der Pause zum hochverdienten Ausgleich gekommen war, legte sie in der zweiten Halbzeit richtig los. Nach Wiederanpfiff traf erneut Abazaj und drehte die Partie somit. KSV-Keeper Tim Hartlep konnte wenig später einen Strafstoß abwehren, im direkten Gegenzug erhöhte Serkan Yildirimer auf 3:1. Die Jungstörche waren nun nicht mehr aufzuhalten und spielten sich zum Ende der Saison noch einmal in einen Torerausch bis zum 8:1. Die Mannschaft beendet somit standesgemäß die eindrucksvolle Saison mit 121 geschossenen Toren und ohne Niederlage. In der kommenden Spielzeit wird der U14-Jahrgang nach dem Aufstieg in der Schleswig-Holstein-Liga antreten.
Tore: 1:1 Arbnor Abazaj (30.), 2:1 Arbnor Abazaj (40.), 3:1 Serkan Yildirimer (45.), 4:1 Noé Lipkow (50.), 5:1 Arbnor Abazaj (55.), 6:1 Paul Meseberg (60.), 7:1 Serkan Yildirimer (62.), 8:1 Felix Rehder (70.)

Sonntag, 19. Juni um 14 Uhr, B-Junioren SH-Liga
SG FC Fockbek-TSV Kropp – Holstein Kiel U16 3:1
Die U16 musste am Sonntag die Heimreise aus Kropp ohne Punkte antreten. Vier Tage nach dem Sieg im Pokalfinale zeigte die Mannschaft deutlich zu wenig Leidenschaft und verlor bei der SG FC Fockbek-TSV Kropp verdient mit 3:1. Zwar fingen sich die Störche in der zweiten Halbzeit etwas, ließen allerdings weiterhin die Zielstrebigkeit vor dem Tor vermissen und konnten den 3:0-Pausenrückstand somit nicht mehr aufholen. 
Tor: 3:1 Luca Ubben (71.)

 

Zurück