Jungstörche in Dänemark

Holsteins U17 und U19 am Wochenende beim Kai Thor Cup in Odense am Start

Michael Schwennicke (li.) und Dominik Glawogger

Die U17 und U19 der KSV Holstein gehen am Wochenende (Fr. 18. bis So. 20. Januar) beim hochkarätig besetzten Kai Thor Cup in Odense/Dänemark an den Start. Die beiden Trainer Michael Schwennicke (U17) und Dominik Glawogger (U19) stellten sich kurz vor der Abfahrt unseren Fragen.

Herr Schwennicke, was waren die Beweggründe zur Teilnahme am KAI THOR CUP?

Michael Schwennicke: Wir fahren in erster Linie nach Dänemark, um unsere Jungs endlich mal wieder auf dem Platz zu sehen und nach der langen Pause im Wettkampf zu erleben. Außerdem ist es eine gute Erfahrung für die Spieler, sich auch mal mit internationalen Mannschaften messen zu können.

Was haben die Spieler in Dänemark zu erwarten?

Dominik Glawogger: Wir haben ein ordentliches Hotel mit guter Verpflegung. Das Turnier bietet sportlich gute Möglichkeiten der Vorbereitung. Ich glaube, dass das Teilnehmerfeld absolut attraktiv ist. Gute Gegner sind wichtig, um pünktlich zum Auftakt Mitte Februar unser Niveau zu erreichen.

Am Sonntag finden die Finalspiele statt...

Michael Schwennicke: Natürlich wollen wir neben der guten Möglichkeit der Vorbereitung auch ordentliche Ergebnisse erzielen. Wir sind sehr gespannt.

Turnierplan Holstein U17 in Odense/DK

Fr. 15.30 Uhr  Brann Bergen - Holstein U17

Sa. 11.15 Uhr  Aalborg BK - Holstein U17

Sa. 15.00 Uhr  Pogon Stettin - Holstein U17

Turnierplan Holstein U19 in Odense/DK

Fr. 18.00 Uhr  Grashoppers Zürich - Holstein U19

Sa. 10.00 Uhr  Aalborg BK - Holstein U19

Sa. 13.45 Uhr  BK Häcken- Holstein U19

Die Finalspiele finden jeweils am Sonntag statt

Zurück