Jungstörche gegen Geißbock-Nachwuchs

U19 trifft im Juniorenvereinspokal auf 1. FC Köln

Hammer-Los für die U19 der KSV Holstein: Im Viertelfinale um den DFB-Pokal erwartet das Team von Hannes Drews am 18. Dezember (11 Uhr) den Bundesligisten 1. FC Köln. „Das ist super“, sagte Drews unmittelbar nach der Auslosung am Freitagmittag. „Wir spielen zu Hause gegen einen sehr attraktiven Gegner – besser geht es nicht.“

Drews, dessen Mannschaft in der Bundesliga Nord/Nordost nach drei Siegen in Folge Platz acht belegt, hofft darauf, dass viele Zuschauer den Weg ins Nachwuchsleistungszentrum in Kiel-Projensdorf (Steenbeker Weg 150) finden. „Wenn alles passt, dann können wir auch eine Mannschaft wie den 1. FC Köln schlagen.“ Er freue sich zudem darüber, mit einem Vertreter aus der Bundesliga West auf einen Gegner zu treffen, der nicht bereits im Liga-Alltag im Terminkalender der Störche steht.

Mit dem FC Carl Zeiss Jena, FC Energie Cottbus (spielen gegeneinander) und Eintracht Braunschweig (beim MSV Duisburg) haben drei weitere Nord-Klubs den Sprung in die Runde der letzten Acht geschafft. Die vierte Partie bestreitet der Nachwuchs des Bundesligisten FC Ingolstadt und des Zweitligavertreters 1. FC Kaiserslautern.

Die U19 der KSV Holstein erreichte auch in der vergangenen Saison das Viertelfinale und unterlag dort vor knapp 1.000 Zuschauern Borussia Dortmund nach einem leidenschaftlichen Auftritt erst am Ende deutlich mit 0:4.

 

Zurück

Fanshop

Holstein TV

Tickets