"INGE-CUP" in Friedrichsort

U23 will am Wochenende Titel verteidigen

Im vergangenen Jahr sicherte sich die U23 den "INGE-Cup"

Auch in diesem Jahr gibt es wieder den allseits beliebten INGE-Cup, ein Benefizturnier zugunsten der Epilepsiehilfe. Es ist am kommenden Sonnabend und Sonntag bereits das 5. Turnier und in diesem Jahr etwas ganz Besonderes. Es ist gelungen, den Ex-Bundesliga-Profi Uwe Haas für die Veranstaltung zu gewinnen. Er kommt nach Kiel, um zu zeigen, dass man auch mit einer Epilepsie in der Lage ist, erfolgreich Fußball zu spielen. Die Mannschaft um Haas wird aus ehemaligen Zweitligaspielern der KSV Holstein bestehen, die dafür noch einmal die Stiefel schnüren. Antreten werden die früheren Kicker der 2. Liga Nord gegen die Holstein Woman.


Zudem wird Jerome Becher anreisen, um am Abend vorher, Freitag, den 22. Juli um 18 Uhr, einen Vortrag zum Thema "Epilepsie und Sport" zu halten. Der Veranstaltungsort ist der Hörsaal der Uni-Kinderklinik, Schwanenweg 20, 24105 Kiel. Jerome ist ehemaliger Bundesliga-Triathlet, mehrfacher deutscher Meister im Schwimmen, und als Botschafter für Epilepsie unterwegs.

Die Teilnehmer des Turniers sind auch in diesem Jahr wieder Mannschaften aus der Schleswig-Holstein-Liga und der Verbandsliga Nordost. Einige davon waren schon beim ersten Benefizturnier dabei. Das Teilnehmerfeld: KSV Holstein U23 (Titelverteidiger), TSG Concordia Schönkirchen, TSV Altenholz, Heikendorfer SV, FC Sylt und ETSV Weiche Flensburg. Uhrzeit: Samstag ab 16.00 Uhr, Sonntag ab 16.30 Uhr.

 

Organisatorin Corinna Kusserow freut sich sehr, dass die Vereine die gute Sache unterstützen. „Einige sind ja schon seit dem ersten Turnier 2007 dabei. Besonders bedanken wir uns bei der TSG Concordia Schönkirchen. Sie ist für den SC Comet eingesprungen, der aufgrund von Pokalterminen leider doch nicht teilnehmen kann.“

Zurück