Acht auf einen Streich - U23 weiter an der Spitze

U17 siegt in Berlin - U16 gewinnt in Neumünster

U23 feierte einen Kantersieg und ist weiter spitze

Nur ein Heimspiel stand an diesem Wochenende im CITTI FUSSBALL PARK auf dem Programm. Und das hatte es in sich. Die U23 der KSV Holstein festigte ihre Position als Tabellenführer der Oberliga Schleswig-Holstein durch ein deutliches 8:0 gegen den TSV Lägerdorf. Die U17 sicherte sich in der B-Junioren-Bundesliga beim 3:2 in Berlin drei wertvolle Punkte. Die U16 siegte 2:0 in Neumünster.

U23 feiert Kantersieg - und verteidigt die Tabellenführung

Die U23 der KSV Holstein rangiert weiter an der Spitze der Oberliga Schleswig-Holstein. Die Mannschaft von Trainer Ole Werner siegte auch in der Höhe verdient mit 8:0 (4:0) gegen den TSV Lägerdorf. "Uns hat die Effektivität geholfen. Der Gegner hat dann ziemlich früh aufgegeben", so Werner nach dem Abpfiff. Bereits nach 31 Minuten war die Partie durch den lupenreinen Hattrick von Timo Barendt (9., 12. und 31.) praktisch entschieden. Miguel Fernandes sorgte mit seinem Treffer in der 32. Minute für den 4:0-Pausenstand. Barendt durfte zur "Belohnung" schon in der Pause zum Duschen. Doch sein Ersatz Kevin Ferchen spielte ebenfalls das große Blatt. Mit seinen Toren in der 64., 67. und 81. sorgte er für den zweiten Hattrick des Tages und für den 8:0-Endstand. Das 5:0 hatte Jonas Seidel in der 59. Minute erzielt. "

Am kommenden Sonnabend um 13.30 Uhr gastiert Holsteins U23 zum Spitzenspiel beim Tabellenzweiten Weiche Flensburg 08. "Weiche steht nicht nur aufgrund der überragenden Offensive oben. Wir freuen uns sehr auf ein echtes Spitzenspiel. Wir haben richtig Bock darauf!"

U17 gewinnt 3:2 bei Union Berlin - Holstein-Nachwuchs feiert den zweiten Saisonsieg

In der zweiten Halbzeit musste die KSV Holstein beim 3:2 (3:0)-Auswärtssieg gegen den 1. FC Union Berlin noch einmal zittern, als Ensar Aksakal mit einem Doppelschlag (55. und 63.) für die „Eisernen“ verkürzen konnte. Aber am Ende sammelten die Störche drei Punkte ein und kletterten in der Bundesliga Nord/Nordost auf den siebten Platz. „Das war eine sehr intensive Partie, in der beide Mannschaften auf Augenhöhe gewesen sind“, sagte Philipp Engelmann, der mit Kim Schatz die U17 der KSV betreut hatte. „Aber am Ende war der Sieg für uns verdient.“ Engelmann lobte sein Team, das „nach einer guten Trainingswoche“ die Vorgaben gut umgesetzt habe. Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung hob er Rechtsverteidiger Jonas Sterner und Startelf-Debütant Albion Muli hervor, der bereits nach vier Minuten per Kopf das 1:0 erzielt hatte. Tjark Scheller (26.) und Emir Tanrikulu (32.) erhöhten zu einer vermeintlich sicheren Pausenführung. Nach dem Seitenwechsel zogen sich die Störche, die zuvor ein starkes Angriffspressing präsentiert hatten, zurück, wollten über Konter gefährlich bleiben. Da diese aber nicht saßen, wurde es in der Schlussphase noch einmal spannend, mit Happy-End allerdings. Tore für die KSV: Albion Muli, Tjark Scheller, Emir Tanrikulu.

Für die KSV geht es am Sonnabend (23.9., 11 Uhr) mit dem Heimspiel im CITTI FUSSBALL PARK gegen den VfL Wolfsburg weiter.

2:0 beim VfR Neumünster - U16 lässt zweiten Dreier folgen

Zum ersten Auswärtsspiel der Saison mussten die U16-Junioren am Sonntag beim zum Auftakt ebenfalls siegreichen VfR Neumünster antreten. Die Mannschaft von Trainer Jan Uphues gewann am Ende mit 2:0, musste sich aber lange in Geduld üben. Bei allen Offensivbemühungen mussten sich die Jungstörche auch immer wieder defensiv orientieren, um die gefährlichen Konter der Gastgeber zu unterbinden. Erst kurz nach der Pause kam die KSV durch Noé Lipkow zur verdienten Führung, Niklas Kessler legte nach einer guten Einzelleistung von Nikolas Iatskevitch mit dem Schlusspfiff das 2:0 nach. „Es war eine enge Partie. Wir haben verdient gewonnen, Neumünster hat uns aber volle Aufmerksamkeit abverlangt“, freut sich Uphues über den zweiten Sieg der Saison. Tore: 1:0 Noé Lipkow (56.), 2:0 Niklas Kessler (80.).

Am kommenden Sonnabend um 14 Uhr erwartet die U16 das Team von Hagen Ahrensburg im CITTI FUSSBALL PARK.

Böse Klatsche für Jungstörche - U15 unterliegt 0:8 beim FC St. Pauli

Gleich mit 0:8 unterlag die U15 der KSV Holstein beim FC St. Pauli und steht am Tabellenende der C-Junioren Regionalliga Nord. Dabei spiegelt die deutliche Niederlage nicht die Leistung der Jungstörche wieder. Zur pause stand es "nur" 1:0 für die Platzherren. nach dem Wechsel kam Holstein dann mächtig unter die Räder. "Wir haben dann jeden Zweikampf verloren und waren komplett nicht auf dem Platz", so Trainer Michael Schwennicke nach dem Spielende. Am kommenden Wochenende (So. 14 Uhr) erwartet die U15 Werder Bremen im CITTI FUSSBALL PARK.

Sonnabend, 16. September

FC St. Pauli – Holstein Kiel U15 8:0

Sonntag, 17. September

1. FC Union Berlin – Holstein Kiel U17 2:3
VfR Neumünster – Holstein Kiel U16 0:2
JFV Hanse Lübeck – Holstein U14 3:0
Holstein Kiel U23 – TSV Lägerdorf 8:0

Zurück

Fanshop

Holstein TV

Tickets