Holsteins U23 im Aufstiegsfieber

Schon ein Punkt reicht am Mi. 19.30 Uhr in Ottensen für den Regionalliga-Aufstieg

U23-Trainer Ole Werner will in die Regionalliga Nord

Selbst alte U23-Haudegen wie Kapitän Florian Foit, Philipp Spohn, Florian Härter, Tim Gürntke und Nico Bruns, die sich in der Oberliga-Saison 2017/18 zurücknahmen und ihre Erfahrungen voll und ganz in den Dienst der Mannschaft stellten, können derzeit kaum schlafen. Das Aufstiegsfieber grassiert beim Team von Ole Werner.

Zehn Jahre nach dem verpassten Aufstieg in den Spielen gegen den FC St. Pauli II greifen die Jungstörche wieder nach der Regionalliga. Nur ein Zähler reicht aus, um den Aufstieg perfekt zu machen. Anstoß ist am Mittwochabend um 19.30 Uhr im Stadion an der Kreuzkirche in der Tönsfeldtstraße 2.

Aufstiegsrunden-Spitzenreiter ist seit dem 1:1 gegen den VfL Oldenburg am vergangenen Sonnabend fast durch, müsste das letzte Spiel in Ottensen schon hoch verlieren, während Brinkum Oldenburg schlagen müsste.

Ole Werner ist optimistisch: „Wir wollen jetzt natürlich den Sack zumachen. Für mich wäre es sicherlich der Lohn für viele Jahre, die ich mit der U23 arbeite. Immer wieder waren wir nah dran an den oberen Plätzen. Nun soll es endlich klappen!“

 

Aufstiegsrunde zur Regionalliga Nord:

Holstein Kiel U23 - Brinkumer SV 7:0

VfL Oldenburg - Ottensen 5:0

Brinkumer SV - Ottensen 6:4

Holstein Kiel U23 - Oldenburg 1:1

Ottensen - Holstein Kiel U23 (Mi., 19.30 Uhr)

Brinkum - Oldenburg (Mi., 19.30 Uhr)

 

Tabelle Aufstiegsrunde

1. Holstein Kiel U23        2     8:1           4

2. VfL Oldenburg             2     6:1           4

3. Brinkumer SV              2     6:11          3

4. Teutonia Ottensen       2     4:1           0

Zurück