Holstein U17 gewinnt Landespokal

8:7 im Elfmeterschießen gegen den VfB Lübeck

Kieler Jubel nach dem Pokalsieg gegen den VfB Lübeck.

Die B-Junioren der KSV Holstein sicherten sich vor 200 Zuschauern in der Sportschule Malente im Duell mit dem VfB Lübeck den SHFV-Landespokal. Nach dem dramatischen 8:7 im Elfmeterschießen durfte KSV-Kapitän Asmir Ramadanoski den Siegerpokal in Empfang nehmen. Den 18. und letzten Elfmeter parierte KSV-Schlussmann Marc Kassler gegen Julian Brauer.  Nach der regülären Spielzeit und Verlängerung stand es noch torlos 0:0.

 

Nach dem Bundesliga-Aufstieg war es der zweite große Erfolg der „Jungstörche“ in dieser Saison. Für die Verlierer aus Lübeck war das Pokalfinale ein hervorragender Härtetest für die beiden anstehenden Aufstiegsspiele. Am 19. und 26. Juni hat die Bröcker-Elf in der Bundesliga-Relegation gegen Hertha Zehlendorf noch die große Chance, den Kielern in die höchste deutsche Junioren-Spielklasse zu folgen.

 

Unserer U17 herzlichste Glückwünsche zum Cup-Gewinn. Es war der 3. Pokalsieg einer Holstein-Mannschaft gegen en VfB Lübeck in der Saison 2010/11. Zuvor hatten die C-Junioren (3:1) und die Herren (3:0) den Landespokal an die Förde geholt.

 

Riesenjubel im Lager der Szpadzinski-Elf nach der Entscheidung. „Der Bundesliga-Aufstieg war zwar nicht zu toppen, aber durch den neuerlichen Erfolg können wir nun auf eine ganz tolle Saison zurückblicken“, so KSV-Coach Helmut Szpadzinski nach dem Pokalsieg. „Es war sicherlich ein glücklicher Sieg, aber auch ein verdammt toller Abschluss einer Spielzeit, in der wir vor allem in den schweren Zeiten eine echte Einheit waren. Der unglaubliche Zusammenhalt war der eigentliche Erfolg dieser Saison“, so der hoch zufriedene Kieler Erfolgstrainer.

 

Holstein Kiel (im Finale eingesetzte Spieler): Marc Kassler (Tor), Marcel Schultz, Björn Oliver Schmidt, Jan-Niklas Bräunling, Teyi Lawon-Body, Philipp Spohn, Benjamin Echigbue, Jannik Weltrowski, Steffen Sauer, Asmir Ramadanoski, Laurynas Kulikas, Florian Foit, Felix Wagner, Pascal Ehrenberg, Malte Villbrandt.

 

11-m-Schießen: 1:0 Echigbue, 1:1 Lindenberg, 2:1 Bräunling, Hinkelmann verschießt, Oeser hält gegen Weltrowski, 2:2 Brandenburg, 3:2 Kulikas, 3:3 Morten, 4:3 Ramadanoski, 4:4 Poppe, 5:4 Spohn, 5:5 Roelfs, 6:5 Foit, 6:6 Stolz, 7:6 Schmidt, 7:7 Cissewski, 8:7 Ehrenberg, Kassler hält gegen Brauer.

 

Zuschauer: 200 (in Malente)

 

Schiedsrichter: Haake (Krogaspe)

 

Zahlreiche Foto vom Pokalsieg in Malente jetzt online im Holstein-Bildarchiv !!!!

Zurück