Hannes Drews ist Fussball-Lehrer

Holsteins U17-Trainer sichert sich Lizenz

Präsentationen, Referate, Analysen, Training, Taktik-Schulungen, Hausaufgaben, Nachtschichten zum Lernen sowie Praktika beim Zweitligisten FC St. Pauli – so sah der Alltag von Holsteins U17-Trainer Hannes Drews im letzten Dreivierteljahr aus. Der 33-Jährige arbeitete seit Anfang Juni intensiv mit 25 anderen Trainern an der Hennes-Weisweiler-Akademie unter Lehrgangsleiter Frank Wormuth. Jetzt kam die frohe Kunde aus Frankfurt: Hannes Drews hat die Prüfungen für die Fußballlehrer-Lizenz bestanden. Groß ist die Freude im Nachwuchsleistungszentrum (NLZ) der Störche.

NLZ-Leiter Fabian Müller sagte: „Hannes hat in den vergangenen Monaten den Spagat zwischen der Ausbildung und seiner Arbeit im Nachwuchsleistungszentrum geschafft. Wir freuen uns alle riesig für ihn.“ Auch Geschäftsführer Sport, Uwe Stöver, freute sich: „Toll, dass wir nun unseren ersten Trainer im Jugendbereich haben, der eine Lizenz als Fußball-Lehrer besitzt. So können wir eine noch höhere fachliche Kompetenz bei der Ausbildung unserer Spieler anbieten.“

Hannes Drews war verständlicherweise überglücklich: „Die drei Prüfungswochen waren eine maximale Anstrengung. Für mich persönlich war der Lehrgang insgesamt eine Riesenherausforderung. Es ist ein Privileg, jetzt zu den wenigen Auserwählten zu gehören. Das ist einfach ein tolles Gefühl.“

Hannes Drews (geb. 27. März 1982) , der seit dem 1. Januar 2012 die U17 Bundesliga-Junioren trainiert, gehörte unter Lehrgangsleiter Frank Wormuth zu den 25 Trainern, die sich intensiv auf die Abschlussprüfungen vorbereitet hatten.

Die KSV Holstein gratuliert Hannes Drews recht herzlich zu diesem tollen Erfolg!

 

Zurück