Gerechtes Remis der U23 gegen Hannover II

Kieler kassieren im Nachwuchsduell spätes Gegentor

Noah Awuku (li.) leitete den Führungstreffer der Kieler durch eine starke Hereingabe ein

Die U23 der KSV hat am Samstag in der Regionalliga Nord gegen Hannover 96 II den zehnten Heimsieg knapp verpasst. Vor 100 Zuschauern in der Arena im CITTI FUSSBALL PARK gingen die Jungstörche früh durch ein Eigentor der 96er in Führung, ehe sie in der Schlussphase noch den Ausgleichstreffer hinnehmen mussten.

Es entwickelte sich von Beginn an eine ausgeglichene Partie mit leichtem optischem Übergewicht für die Gäste. Die Führung erzielten aber die Kieler mit ihrem ersten gefährlichen Angriff: Noah Awuku setzte sich auf der Außenbahn stark durch und brachte den Ball scharf vor das gegnerische Gehäuse, wo 96-Innenverteidiger Maurice Hehne das Leder beim Klärungsversuch ins eigene Netz grätschte (11.). In der Folge blieb es eine intensive, aber chancenarme Begegnung. Ein Distanzschuss von Marco Stefandl, der in den Armen von U23-Torwart Finn Kornath landete (19.), sowie ein Kopfball von Laurynas Kulikas, der 96-Schlussmann Leo Weinkauf vor keinerlei Probleme stellte (35.), blieben die einzigen Abschlüsse beider Teams im ersten Durchgang.

Die erste Möglichkeit nach der Pause gehörte den Niedersachsen, als Kornath einen Freistoß von Niklas Tarnat aus dem linken Winkel fischte (50.). Es dauerte bis zur 69. Minute, ehe das Publikum in der Arena im CITTI FUSSBALL PARK die nächste Gelegenheit zu sehen bekam: Stefandl spielte Valdrim Mustafa den Ball allerdings zu sehr in den Rücken, sodass dieser nur noch per Hacke abschließen und Kornath den Ball problemlos aufnehmen konnte. Es blieb auch in der Folge eine Begegnung ohne viele Hochkaräter – und dennoch kam 96 spät noch zum Ausgleich: Nach einer Ecke stieg der eingewechselte Lars Ritzka am höchsten und köpfte ins lange Eck zum verdienten 1:1-Endstand ein (84.).

„Die erste Halbzeit ging an uns, die zweite an Hannover“, bilanzierte U23-Coach Ole Werner, „von daher geht das Ergebnis in Ordnung.“ Hannovers Trainer Christoph Dabrowski pflichtete seinem Kieler Kollegen bei. „Kiel hatte zunächst einen besseren Spielaufbau. Wir waren erst nach der Pause durckvoll“, sprach auch Dabrowski von einer gerechten Punkteteilung.

U23: Kornath – Mohr, Foit, Fleckstein, Schüler (68. Born) – Siedschlag, Alt – Awuku, Sander (75. Pernot), Niebergall (80. Krol) – Kulikas.

96: Weinkauf – Morison, Hehne, Springfeld (68. Ritzka), Gloster – Neiß, Tarnat, Dierßen (26. Dordevic), Hadzic – Mustafa, Stefandl.

Schiedsrichter: Porsch (Barsbüttel) - Tore: 1:0 Hehne (11., ET), 1:1 Ritzka (84.) – Zuschauer: 100.

Zurück