Flensburger nutzen Schwächen der U23

Holstein Kiel II – Flensburg 08 2:3 (1:1)

Bei den vielen Fehlern der Jungstörche half auch der starke Auftritt von Ligaleihgabe Bernd Schipmann im Tor samt pariertem Foulelfmeter nichts (33.). Der Flensburger Doppelschlag kurz vor der Pause sollte für den Sieg nach 90 Minuten reichen. Die U23 warf alles nach vorne, am Ende war der Doppelpack von René Guder jedoch zu wenig.

Holstein Kiel: Schipmann – Guder, Wachowski, Foit, Bruns (61. Härter) – Neumann, Nyarko (39. Spohn), Acer, Arndt – Langkowski (46. Azong), Schewior.
Flensburg 08: Emken - Honnens (46. Hill), Schmidt, Handke, Carstensen - Kroll, Siefert, Holtze (84. Jury), Hathat (88. Henningsen) - Kiesbye, Barth.
Schiedsrichter: Deeg (Hartenholm)
Tore: 0:1 Barth (5.), 1:1 Guder (9.), 1:2 Holtze (36.), 1:3 Holtze (45.), 2:3 Guder (66.)
Zuschauer: 100

Zurück