Drei Tore bescheren U23 Platz drei

Lupo Martini Wolfsburg – Holstein U23 2:3

Tim Siedschlag (re.) erzielte bei Lupo Martini Wolfsburg die zwischenzeitliche 2:1-Führung

Der Lauf der Kieler U23 geht weiter: Im Aufsteigerduell bei Lupo Martini Wolfsburg knüpften die Jungstörche an die starken letzten Leistungen an und entführten dank eines 3:2-Erfolgs drei Punkte aus dem Lupo-Stadion. Durch den zweiten Auswärtssieg der laufenden Spielzeit sprang die Elf von Trainer Ole Werner auf Platz drei.

Vor 250 Zuschauern erwischten die Kieler einen Traumstart, als Tjorve Mohr bereits nach drei Minuten nach einer Ecke einköpfen konnte. Anschließend hatten die Hausherren zwar mehr vom Spiel, für den Ausgleich waren jedoch einzig die Kieler verantwortlich. So stand Torschütze Mohr erneut im Fokus – dieses Mal allerdings ungewollt: Seinen Rückpass auf Torwart Timon Weiner ließ dieser unter dem Fuß durchrutschen, sodass der Ball zum 1:1 ins KSV-Gehäuse kullerte (18.). Doch die U23 schüttelte sich nur einmal kurz und ging im direkten Gegenzug durch Tim Siedschlag erneut in Führung (20.). Auch wenn das Geschehen danach weiterhin hauptsächlich in der Kieler Hälfte stattfand, fielen bis zur Pause keine weiteren Treffer.

Nach Wiederanpfiff gelang es Holstein, deutlich mehr Spielkontrolle zu erlangen. Die logische Konsequenz war das 3:1 durch Vincent Born, der erneut nach einer Ecke nach Kopfballverlängerung von Mohr den Ball im gegnerischen Kasten unterbrachte (61.). Die Kieler verpassten es in der Folge, ihre Konter auszuspielen, wodurch Lupo Martini durch einen verunglückte Flanke, die hinter Weiner im Netz einschlug, durch Elvir Zverotic nochmal verkürzen konnte (79.). Doch letztlich kamen die Wolfsburger zu keinen weiteren klaren Torchancen mehr, sodass am Ende ein 3:2-ERfolg der KSV zu Buche stand.

„Wir waren in den letzten Spielen bei Standards zwar gefährlich, konnten daraus aber keine Tore erzielen. Umso schöner, dass das heute gleich zwei Mal funktioniert hat“, freut sich Werner, der aufgrund der Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit von einem verdienten Sieg sprach.

U23: Weiner - Born, T. Mohr, Foit, Sicker (73. Braun) - Pernot, Sander (90. Alt) - Awuku, Siedschlag, Niebergall (79. Abrahamyan) – Kulikas.

Schiedsrichterin: Dr. Hussein (Bad Harzburg) – Tore: 0:1 Mohr (3.), 1:1 Mohr (18., Eigentor), 1:2 Siedschlag (20.), 1:3 Born (61.), 2:3 Zverotic (79.) – Zuschauer: 250.

Zurück