DFB-U16 um Noah Awuku siegt souverän

Jungstorch bei beiden Länderspielen in der Startelf

Die deutsche U16-Nationalmannschaft ist mit einem Sieg in den Doppelländerspieltag gegen Tschechien gestartet. Dank der Treffer von Jonathan Burkardt und Elias Abouchabaka setzte sich die DFB-Auswahl, bei der Jungstorch Noah Awuku in der Startelf begann, souverän mit 3:0 durch. „Ich bin mit dem Spiel sehr zufrieden. Wir haben schon viel von dem umgesetzt, was wir uns vorher vorgenommen hatten“, bilanzierte Trainer Christian Wück. „Dieser Jahrgang verfügt über hohe individuelle Qualität und jetzt müssen wir versuchen, immer wieder das Beste aus den Spielern herauszuholen und sie weiter zu entwickeln.“

Am Samstag traten die DFB-Junioren erneut gegen Tschechien an. Noah Awuku spielte wieder von Beginn an. Im sächsischen Zittau siegte das Team mit 4:1 (2:0). Sahverdi Cetin (5./Eintracht Frankfurt), Jean-Manuel Mbom (19./Werder Bremen), Elias Abouchabaka (63./RB Leipzig) und Jonathan Burkardt (81./Mainz 05) erzielten die Treffer. Noah Awuku und die U16-Junioren des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) haben damit das Länderspieljahr mit einem weiteren Erfolg abgeschlossen. „Wir gratulieren Noah zu seinen Erfolgen im DFB-Trikot“, erklärte Holsteins NLZ-Koordinator Fabian Müller.

Zurück