Women II verlieren erneut

TSV Vineta Audorf - Holstein Women II 5:2

Die Liga-Reserve konnte das gute Ergebnis aus dem Hinspiel nicht wiederholen und unterlag am Ende auch in der Höhe nicht unverdient einem besseren Gegner TSV Vineta Audorf.

Das Spiel begann mit viel Druck der Gastgeberinnen, die unbedingt die drei Punkte aus der Begegnung für sich verbuchen wollten. Aggressives Forechecking ermöglichte immer wieder Ballgewinne und Torchancen ließen so nicht auf sich warten. Wenn es nach einer Viertelstunde bereits 3:0 gestanden hätte, wäre das dem Spielverlauf mit einigen Großchancen gerecht gewesen. Doch wenn die Audorfer Spitzen nicht beste Chncen selber vergaben, rettete Thyra Nohns mit sehr gutem Torwartspiel die Holsteinerinnen vor dem Rückstand. In der 22. Minute war es dann doch soweit, die abermals alleine vor Thyra Nohns stehende Yvonne Klein konnte diesmal ihre Chance nutzen und schob zum 1:0 ein.
Wer gedacht hätte, jetzt brechen alle Dämme, der sah verwundert auf den Rest der Halbzeit. Nur zwei Minuten später setzte sich die agile Michelle Hoheisel auf halbrechts durch, schüttelte ihre Gegenspielerin ab, guckte sich Torfrau Caja Paulsen aus und erzielte mit feinem Außenristschuss ins kurze Eck das überraschende 1:1.
Anschließend fanden die Audorferinnen nicht wieder zurück ins Spiel, unsere Mädels bekamen Ihrerseits mehr Zugriff auf die Partie. Ein abgefangener Angriff des TSV endete in einem Konter, Clara Roy schickte Lisann Evert auf die Reise, die ihre Schnelligkeit ausnutzte und alle überlief. Dabei hatte Sie noch Glück, das die herausstürzende Torhüterin Caja Paulsen mit ihrem missglückten Rettungsversuch sie nur leicht traf und sie den Angriff mit dem 2:1 für unsere Farben abschließen konnte. So ging das Spiel mit 2:1 und 11 gegen 11 in die Pause.

In Halbzeit zwei wollten unsere Mädels da anknüpfen, wo sie aufgehört haben und den Gegner mit schnellen Kontern in Schwierigkeiten bringen. Anfangs gelang das auch sehr gut und Lisann Evert vergab die große Chance, freistehend vor Caja Paulsen für die Entscheidung zu sorgen. Doch die Vineta Torhüterin verhinderte mit einem guten Reflex das 1:3.
Nun nahmen die Gastgeberinnen wieder mehr und mehr das Heft in die Hand und spielten wieder wie zu Anfang der Partie mit Forechecking und deutlich körperbetonter. Die langen Bälle auf Lisann Evert und Michelle Hoheisel wurden immer seltener und ungenauer; eine leichte Beute für die aufmerksame Audorfer Abwehr. 
Den Fehler der ungenutzten Chancen allerdings wiederholten die Audorferinnen nicht. Mit einem Doppelschlag in der 56. (Swaantje Stelter) und 59. (Maja Jahnke) Minute drehten die Gastgeberinnen das Spiel und konnten in der 65. Minute sogar auf 4:2 erhöhen. Torschützin war erneut Maja Jahnke. Nun kamen unsere Mädels nicht mehr in die Partie zurück und so ergaben sich noch einige Möglichkeiten für den TSV, die jedoch an der glänzend aufgelegten Thyra Nohns scheiterten. Den Schlusspunkt setzte dann Yvonne Klein, die unbedrängt aus 20 Metern abziehen konnte und mit einem satten Schuss ins obere rechte Eck das 5:2 erzielen konnte.

152 Bilder zum Spiel:
https://www.flickr.com/…/124302954@N…/sets/72157674231603378

Zurück