Women II mit Niederlage

Holstein Women II - SV Henstedt-Ulzburg II 0:7

Im Landesderby gegen den SV Henstedt-Ulzburg II unterlagen unsere Reserve-Kickerinnen zu Hause deutlich mit 7:0. Doch am Ende kam es für die ohnehin schon mit Personalproblemen geplagte Mannschaft noch dicker.

Mit zwei Leihspielern aus der Ersten wollte Matthias Lachmann aus einer verstärkten Abwehr heraus über die beiden Spitzen Lisann Ervert und Laura Vogt kontern. Während die Abwehr auch stabil stand, wurden die Konter nicht gut ausgespielt. So ergab sich schnell ein spielerisches Übergewicht für die Segebergerinnen, die das dann auch ausnutzten. In der 15. Minute staubte Indra Hahn nach einer Ecke am langen Pfosten ab, nachdem der Ball durch eine unglückliche Kopfballabwehr im Anschluss an eine Ecke zu der freistehenden Spielerin verlängert wurde. Das 2:0 war dann schon etwas kurios, als Edona Halili einem missglückten Klärungsversuch der ansonsten starken Thyra Nohns nicht mehr ausweichen konnte und von ihr der Ball ins Tor prallte (17.). Danach saß der Schock erst einmal tief und die Aktionen wurden unkontrollierter. Als man sich gerade wieder gefangen hatte, schlug der SV HU in Persona Christina Eisele wieder zu und erhöhte auf 3:0 (42.).

Nach der Halbzeit gelang es unseren Mädels wieder besser, in das Spiel zu finden. Trotzdem blieben Chancen Mangelware oder wurden nicht gut ausgespielt. Hier zeigten sich die Segebergerinnen dann eiskalt und nutzten ihrerseits die sich bietenden Chancen rigoros aus. Innerhalb von nur 8 Minuten schraubten Svenja Winter (60.), Nadja Schubring (64.) und Lea Bruckbauer das Ergebnis auf 6:0 hoch, ehe Ronja Nicolaisen in der 75. Minute den Schlusspunkt setzte und das Endergebnis von 7:0 herstellte.

"Leider fehlte heute an vielen Stellen die nötige Laufbereitschaft und das genaue Abspiel", stellte Trainer Lachmann nach der Partie fest."So machst Du Dir das Leben in der Oberliga natürlich schwer."
Viel schlimmer als die deutliche Niederlage wiegen aber die Verletzungen von Fanny Lenormand (Bänderriss) und Lisann Ervert (gebrochener Zeh), die damit dem ohnehin schon stark ausgedünnten Kader in der nächsten Zeit leider nicht mehr zur Verfügung stehen.

Wir wünschen den beiden von hier aus gute Besserung!

160 Bilder zum Spiel bei NordicPhotos

Zurück