U23 Woman - VfL Oythe 0:2 (0:1)

Nefen-Truppe trotz Zwangabstieg voll bei der Sache

Die durch den vorzeitig feststehenden Abstieg der ersten Mannschaft als Zwangsabgänger aus der Regionalliga in die Schleswig-Holstein-Liga designierte Reserve der Holstein Woman musste sich am Sonntag im vorletzten Heimspiel gegen VfL Oythe mit 0:2 geschlagen geben. Genau wie im Hinspiel trafen zwei ebenbürtige Teams aufeinander, wobei der Gast aus Oythe in der ersten Halbzeit etwas Oberwasser durch unnötige Unkonzentriertheiten im Kieler Team gewinnen konnte. Schon in der fünften Minute konnte Stürmerin Lisa Seeger, die der Kieler Abwehr ein ums andere Mal Probleme bereitete, einen katastrophalen Fehler im Aufbauspiel der Kielerinnen nutzen und schob gekonnt zum 1:0-Führungstreffer ein. Die Gastgeberinnen kamen im ersten Durchgang immer wieder durch schnelles Umschalten zu Torchancen, die allerdings nicht genutzt werden konnten. So vergaben Saine, Dittrich und Werbke aus guten Positionen. Im zweiten Durchgang übernahmen die Kielerinnen, die wieder einmal in puncto Kampf- und Teamgeist alles gaben, immer mehr die Oberhand und der Gast aus Niedersachsen verlagerte sich immer mehr auf das Konterspiel. Gefährliche Anspiele in die Spitze wurden aber wieder nicht konsequent genutzt, so dass in der 78. Minute wiederum Lisa Seeger zum alles entscheidenden 2:0 treffen konnte.

„Wir hätten genauso gut gewinnen können und stehen wieder mit leeren Händen da. Die Chancen, die wir erspielen, müssen einfach besser genutzt werden. Und wir müssen es schaffen über 90 Minuten konstant eine konzentrierte Leistung abzuliefern. Die Mädels haben sich trotz des feststehenden Abstiegs voll reingehängt, Umso bedauerlicher ist es, dass wir wie schon so häufig ohne Punkte dastehen. Konstanz, Cleverness und Abgebrühtheit – das sind die Dinge, an denen wir primär weiter arbeiten müssen“, stellen Timo Schiffer und Svenja Nefen fest. Dieses kann in den letzten beiden Spielen gegen Burg Gretesch und Immenbek schon einmal vorbereitend auf die Mission Wiederaufstieg forciert werden.

U23 Holstein Woman: Stefanie Mohr – Franka Röder, Annika Bahr, Gönna Gabriel, Jana Mohr – Christina Werbke (77. Alina Lycke), Emine Ibrahimi, Selina Dittrich, Jana Schäfer – Denise Jakubowski, Eve Saine

VfL Oythe: Laura Michelbrand, Kathrin Seeger, Anna Lübberding, Patricia Neemann, Nadine Hartmann (59. Tanja Kröger), Sabrina Roth, Beate Kunze, Tuerkje Yildiz, Lisa Seeger, Eva Maria Kollmer (63. Daniela Perk), Franka Dreyer

Tore: 0:1 Lisa Seeger (5.), 0:2 Lisa Seeger (78.)

Zurück