U17 II Women - FFC Oldesloe 0:5 (0:3)

Wiemann-Elf beendet Saison gegen Meister FFC Oldesloe

Die U17 II der Holstein Women fand zu selten zur eigenen gewohnten Spielweise.
Die U17 II der Holstein Women fand zu selten zur eigenen gewohnten Spielweise (Foto: Holger Klaschka).

Herzlichen Glückwunsch an den FFC Oldesloe! Im letzten Punktspiel in der B-Juniorinnen SH-Liga unterlag die zweite Mannschaft von Holstein Kiel dem neuen Meister FFC Oldesloe mit 0:5. Im Nachholspiel der ausgefallenen Partie vom vergangenen Samstag musste das Team von FFC-Trainer Bernhard Genendsch am Mittwochabend dreifach punkten, um in der Abschlusstabelle mit einem Punkt Vorsprung Frisa Risum-Lindholm abzufangen. In der Aufstiegsrunde zur B-Juniorinnen Bundesliga Nord/Nordost tritt der FFC Oldesloe am 1. Juni beim niedersächsischen Vertreter TSG Ahlten an. Am 15. Juni fällt im Heimspiel gegen den Hamburger Vertreter Farmsener TV die Entscheidung, welches Team in die Bundesliga aufsteigt.

Durch die Tabellenkonstellation stand schon vor dem Spiel fest, mit welchem Einsatz der FFC Oldesloe ins Spiel gehen würde. Wie erwartet startete das Gästeteam von FFC-Trainer Bernhard Genendsch von der ersten Minute an ihr Offensivpressing und setzte so die gesamte Hintermannschaft der Störchinnen von Beginn an unter Druck. Obwohl die Mannschaft darauf vorbereitet war, kam sie zu keinem Zeitpunkt in den ersten 30 Minuten damit zurecht. Nicht dass man nicht wollte, sondern vielmehr das extreme Laufpensum und das Schaffen von Überzahlsituationen in Ballnähe von Oldesloe sorgten für unwahrscheinlich viele Ballverluste. So war es auch nicht verwunderlich, dass Oldesloe nach 23 Minuten hoch verdient mit 3:0 führte.

Wer in der zweiten Halbzeit erwartete, dass Oldesloe dem hohen Tempo Tribut zollen würde - weit gefehlt. Weiterhin setzte der FFC Oldesloe sein Pressing hervorragend um und unterband jeglichen Spielaufbau der U17 II und zwang sie immer wieder zu langen Bällen. Insgesamt kamen die Holstein Mädels zu 4 Konterchancen, die jedoch nicht konsequent genug zu Ende gespielt wurden und so häufig kurz vorm 16er endeten. Alles in allem demonstrierte der Gast aus Oldesloe in diesem Spiel, warum sie zurecht und völlig verdient Landesmeister geworden sind. "Daher senden wir auf diesem Wege unsere Glückwünsche nach Oldesloe und wünschen der Mannschaft und auch dem sympathischen Trainer und Betreuer viel Erfolg und eine Menge toller Erfahrungen bei der Aufstiegsrunde zur B-Juniorinnen Bundesliga", gratulierte Holstein-Cheftrainer Timo Wiemann.

U17 II Holstein Women: Henrieke Notka - Nida Düzenli, Marthe Petersen (63. Annika Alberts), Carlotta Schmdit-Bleyl, Kira Kapteina - Svea Vollstedt, Selina Madsen (63. Selina Madsen), Lara Jäger, Nina Totzke (23. Veronica Krätschmann), Annika Alberts (56. Jasmin Kneiphoff) - Silja Bullerkist

FFC Oldesloe: Jasmin Schönfeld (42. Jantje Wildeboer), Sarah Sowa (20. Jacqueline Vollbrecht (63. Sarah Sowa)), Kira Niemann, Nina-Marie Frank (68. Yasemine Evci), Yasemine Evci (54. Natascha Bartscheerer), Natascha Zilesch (41. Inken Kranik), Miriam Schacht (76. Nina-Marie Frank), Anna Schulz, Karen Reiter, Julia Peschel (68. Natascha Zilesch), Merle Horstmann

Tore: 0:1 Evci (13., Video), 0:2 Schulz (20., Video), 0:3 (23., Video), 0:4 Bartscheerer (62., Video), 0:5 Evci (75., Video)

Zurück