U15 Women - TSV Bordesholm 0:5 (0:3)

Die U15, hier Maj Sandmann im Zweikampf, war spielerisch sehr stark, konnte sich aber nicht mit einem Tor oder Punkten belohnen.
Die U15, hier Maj Sandmann im Zweikampf, war spielerisch sehr stark, konnte sich aber nicht mit einem Tor oder Punkten belohnen.

In der Kreisliga Kiel trafen Holsteins U15-Juniorinnen am Dienstag an der Kieler Waldwiese auf die Jungs des TSV Bordesholm. Die Gäste siegten mit 5:0. Zwar standen die Jungstörchinnen auf allen Positionen solide, doch gerade in Anbetracht der körperlichen Unterlegenheit geht das Ergebnis auch in der Höhe in Ordnung. Der TSV ging bereits nach 8 Minuten in Führung und konnte nach 15 Minuten auf 2:0 erhöhen. In der Folge wurde die Abwehr um U17-Torhüterin Lena Kloock stabiler und ließ nur noch sehr wenig zu. In der 26. Minute konnte ein stark vorgetragener Angriff der Gäste zur Ecke geklärt werden. Aus dieser erzielte Bordesholm jedoch per Volleyschuss den 3:0-Pausenstand. Nach der Pause blieb die Mannschaft aus Kiel stabil und setzte vermehrt Nadelstiche in der Offensive. In der 50. Minute brachte jedoch ein Bordesholmer Konter das vorentscheidende 4:0 für die Gäste. Das Spiel verlagerte sich nun, Bordesholm überließ den Kielerinnen das Feld und versuchte, das Ergebnis runterzuspielen. Daher ergaben sich weitere Torchancen für die Leugers-Elf, die nach einem erneuten Ballverlust in der Vorwärtsbewegung kurz vor Schluss noch den 0:5-Endstand hinnehmen musste (69.). Weiter geht’s für die U15 am kommenden Samstag. Um 13 Uhr gastiert Inter Türkspor Kiel an der Waldwiese.

U15 Holstein Women: Lena Kloock – Hannah Freudenberg, Liv Karlitschek, Svea Müller (36. Selina Cerci), Jule Kuring (36. Jeromina Bußkamp) – Maj Sandmann, Jasmin Stuhr - Luiza Zimmermann, Marie-Christin Schumacher (36. Mira Brix), Nina Rose – Madita Thien

Tore: 0:1 Bordesholm (8., Video), 0:2 Bordesholm (15., Video), 0:3 Bordesholm (26.), 0:4 Bordesholm (50., Video), 0:5 Bordesholm (69., Video)

Fotos vom Spiel gibt es hier mit einem Klick.

Zurück