U-17 Holstein Women - SV Meppen

Samstag, 13.10.2012, 16:00 Uhr // Waldwiese // Hamburger Chaussee 79 // 24113 Kiel // B-Juniorinnen Bundesliga Nord/NO

U-17 Holstein Women - SV Meppen

Nach zwei spielfreien Wochenenden treten Holsteins B-Juniorinnen wieder in der B-Juniorinnen Bundesliga gegen den Ball und empfangen dabei im Stadion Waldwiese den Tabellenersten SV Meppen. Keine leichte Aufgabe also für die Spielerinnen von Sabrina Eckhoff und Joy Grube.

Doch auch in der spielfreien Zeit gab es für einen Großteil der Spielerinnen einen gut gefüllten Fußballkalender. So waren 11 Holsteinerinnen mit der Schleswig-Holsteinischen U-17-Landesauswahl zum 5-tägigen Sichtungsturnier in Duisburg. Dort konnte man von 22 Mannschaften leider nur den vorletzten Platz erreichen, musste sich aber in Vergleichen mit starken Verbänden immer nur knapp und zum Teil auch unverdient geschlagen geben. Dies sahen anscheinend auch die DFB-Sichter ähnlich und so konnten sich mit Innenverteidigerin Janne Wensien und Torhüterin Nadine Nilges zwei Holsteinerinnen erstmals für die Nationalmannschaft empfehlen. Ebenso konnte die schon mit Länderspielerfahrung ausgestattete Kapitänin der U-17 Michaela Brandenburg erneut auf sich aufmerksam machen. Einen herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle!

Nun steht also die Rückkehr in den Bundesligaalltag an, der den Holsteinerinnen nach intensiven Trainingswochen gleich den Tabellenersten zu Gast auf der Waldwiese beschert. Die Meppenerinnen, mit dem Ziel „Klassenerhalt“ in die Saison gestartet, stehen nach 3 Siegen und einem Unentschieden im Spitzenspiel gegen den USV Jena nicht überraschend ganz oben. „Der SV Meppen hat sich vor der Saison mit einigen bisher nur in Juniorenmannschaften aktiven talentierten Spielerinnen verstärkt, spielt ansprechenden Fußball, ist körperlich robust und eigentlich äquivalent mit der Niedersachsenauswahl. Von daher haben wir sie schon vor der Saison auf dem Zettel gehabt und waren über ihre geringe Zielsetzung doch überrascht“, so Sabrina Eckhoff. Die Holsteinerinnen haben die 2 Wochen ohne geregelten Spielbetrieb effektiv genutzt, um mit einer Mannschaftseinheit zusätzlich pro Woche noch gezielter an mannschaftstaktischen Abläufen zu arbeiten. Dabei muss man urlaubsbedingt auf Vanessa Voss und Annika Hintz und auf die weiterhin verletzte Laura Freigang verzichten.

„Die Spielerinnen freuen sich auf das nächste Spiel in der Liga und wollen das Punktekonto aufbessern. Das dies gegen Meppen keine einfache Aufgabe wird, ist uns allen klar. Aber wir können ohne Druck aufspielen und wissen um unsere Heimstärke mit der wir 3 Punkte gegen Potsdam und ein dominantes Spiel gegen Magdeburg ablieferten“, blickt Eckhoff voraus.

Bitte beachten: Aufgrund der Witterungsverhältnisse ist eine Sperrung des Sportplatzes Waldwiese jederzeit möglich. Informationen diesbezüglich erfolgen zeitnah in einem neuen Newsbeitrag auf der Holstein-Webseite.

Zurück