Turbine Potsdam II - Holstein Women 3:0 (1:0)

Turbine zu stark für die Störchinnen

Um es vorwegzunehmen: Eine souverän spielende Turbine- Mannschaft zeigt den Holstein Women, wie man es im Fußball richtig macht. Von Anfang an setzten die Potsdamer Spielerinnen die Gäste unter Druck, bemerkenswert die Laufschnelligkeit und Passgenauigkeit der Brandenburgerinnen. Konnte in der 2. Minute noch Marie Becker vor einer Angreiferin klären und 3 Minuten später, als Potsdams Sandra Starke allein aufs Kieler Tor zulief und nur den Pfosten traf, Victoria Bendt im Holsteiner Kasten den Nachschuss halten, so traf Sandra Starke für die Gastgeberinnen in Minute 13 unhaltbar zum 1:0, das Nachsehen hatte die Kieler Abwehr. Auch wenn Holsteins Kapitänin Joy Grube in der 15. Minute knapp rechts am Turbine- Tor vorbeischoss, konnten sich die Gäste kaum Gelegenheiten erarbeiten. Selbst als nach ca. 20 Minuten das Potsdamer Team Tempo aus seinem Spiel herausnahm, wurden die wenigen zugelassenen Möglichkeiten der Holstein Women zu ungenau umgesetzt, um am Spielstand etwas ändern zu können. Tabea Lyckes Schuss in der 20. Minute ging rechts knapp am Potsdamer Tor vorbei, Sarah Begunks Weitschuss aus 25 Metern eine Minute später konnte von der Turbine- Torfrau zur Ecke geklärt werden. Umgekehrt: Nach einer schönen Kombination der Brandenburgerinnen rettete Kiels Nummer 1 Victoria Bendt und verhinderte einen höheren Rückstand. Direkt vor der Halbzeitpause dann doch eine brenzlige Situation für die Gastgeberinnen: Nach Ecke von Kiels Jana Leugers köpfte Potsdams Kapitänin Josephine Schlanke den Ball fast ins eigene Tor, ihre Torfrau konnte ihn mit den Fingerspitzen gerade so über die Latte lenken.

Die zweite Halbzeit der Partie gestaltete sich genauso, wie die erste angefangen hat: Potsdam spielt druckvoll und kombiniert sehenswert. Unsere Kielerinnen standen zu weit von ihren Gegnerinnen weg und wenn sie sich den Ball eroberten, folgten entweder Fehlpässe oder das Angriffsspiel wurde nicht konsequent genug durchgeführt. Besonders das Umschalten zwischen Defensive und Offensive klappte nicht. Aber chronologisch weiter. 47. Minute: Holsteins Innenverteidigerin Marie Becker konnte (wiederholt) klären, 50. Minute: Ein Turbine- Schuss von Venus El-Kassem geht über das Kieler Gehäuse, 51. Minute:  Potsdams Vanessa Müller (Distanzschuss) verfehlt knapp, 54. Minute: Nach von Kiels Torhüterin Victoria Bendt abgewehrtem Eckball trifft im Nachschuss Josephine Schlanke unhaltbar zum 2:0.

Anstoß Kiel: Foul an Jana Leugers, deren Freistoß aus 20 Metern wird von Potsdams Torfrau gerade so zur Ecke geklärt. Das war es aber schon von den Holstein Women, sie ließen Potsdam kombinieren, so dass in der 70. Minute nach einem Turbine- Angriff von rechts und Pass auf links Lidija Kulis frei vor dem Kieler Tor auftauchen konnte, sie schoss zum Glück aus 8 Metern Entfernung darüber. 2 Minuten später allerdings nach zuerst abgewehrter Flanke erhöhte Pauline Bremer zum 3:0. Auch wenn unsere Women sich bemühten und kämpften, ab und zu einen Freistoß herausholen konnten, waren die eigenen Fehler im Spielaufbau doch zu massiv, um gegen den favorisierten, konsequent spielenden Gegner etwas ausrichten zu können. Kiels Torfrau Victoria Bendt verhinderte durch ihre gute Leistung eine höhere Niederlage der Norddeutschen.

Nach dem Spiel fasste Holsteins Trainer Christian Fischer zusammen: "Zu Recht verloren, Potsdam war von der ersten bis zur letzten Minute überlegen und hat auch in der Höhe verdient gewonnen!"

 

1. FFC Turbine Potsdam II: Josephine Wiedner – Liesa Seifert, Josephine Schlanke, Laura Erdmann, Kristin Demann (83. Anna-Sophie Fliege) - Vanessa Müller, Laura Lindner, Pauline-Marie Bremer – Sandra Starke, Lidja Kulis (79. Jacqueline Borucki), Venus El-Kassem (80. Sijce Andonova)

Holstein Kiel: Victoria Bendt – Gyde Fuhrmann, Louisa Brauer, Marie Becker, Emine Ibrahimi (84. Julia Kibbel) – Kati Krohn, Levke Walczak, Sarah Begunk – Joy Grube, Jana Leugers (75. Laila Auerochs), Tabea Lycke

Schiedsrichter: Riem Hussein (Bad Harzburg) assistiert von Liane Lindenberg und Anna-Lena Heidenreich

Zuschauer: 44

Gelb: -

Tore: 1:0 Starke (13.), 2:0 Schlanke 54.), 3:0 Bremer (74.)

Fotos vom Spiel gibt es hier mit einem Klick.

Zurück