TSV Havelse - Holstein Women

Fahren Holstein und Krause 3 Punkte nach Hause?

Vor den letzten 4 Spieltagen in der Frauen-Regionalliga haben die Frauen von Holstein Kiel nach einer tollen Serie von fünf Siegen und einem Remis im Kalenderjahr die Tabellenspitze übernommen. Mit drei bzw. vier Punkten liegen die Holstein Women vor dem Hamburger Duo HSV II und FC Bergedorf in Front. Am Sonntag führt die Reise vor die Tore von Hannover. Der Tabellensechste TSV Havelse gewann das Hinspiel in Kiel mit 3:0 (0:0). Mit starken Individualisten wie Spielertrainerin Yvonne Tünnermann (16 Saisontore) oder Antje Schulz (8) und einer homogen Mannschaftsleistung entführte Havelse verdient die drei Punkte aus der schleswig-holsteinischen Landeshauptstadt. Die Spielerinnen aus dem Stadtteil Garbsen sind somit in der Offensive sehr gefährlich.

Mit dem Selbstvertrauen der letzten Spiele sollte für die Holstein Women der Weg für drei äußerst wichtige Punkte leichter zu bewältigen sein. Die Mannschaft von Cheftrainer Christian Fischer hat seit mitte der Hinserie peu á peu Fortschritte gemacht. In Havelse wartet ein Geduldsspiel, in dem Holstein sein Können zeigen muss und auch wird.

"Mit Havelse erwartet uns der nächste schwere Gegner, welcher uns im Hinspiel bereits klar geschlagen hat und wir somit noch etwas gutzumachen haben und dies auch durch ein aggressives Forchecking umsetzen wollen. Des Weiteren müssen wir weiter an unserer Torchancenverwertung arbeiten", äußerte sich Christian Fischer zum Wochenende. Fehlen wird bei den Kielerinnen Marialiiza Kranz, die sich erneut am Knie verletzt hat, und die sich im Aufbau befindliche Jeska Danielsen. Wieder dabei ist Marie Becker. Die U 17-Nationalspielerin kehrte am vergangenen Montag von der erfolgreichen 2. EM-Qualifikationsrunde aus Madrid/Spanien zurück. Die deutsche U 17-Nationalmannschaft qualifizierte sich bekanntlich mit einem abschließenden 3:0 am Sonntag gegen Spanien  für die Endrunde der letzten vier Teams in Nyon (Schweiz).

Zurück