SV Hammer - U13 SG PTSK/Women 0:1 (0:1)

U13-Mädchen feierten ersten Sieg

Nach bisher zwei Niederlagen und einem Unentschieden ging es im 4. Punktspiel der Kreisklasse C der D-Junioren am Samstag zum SV Hammer. Die Mädchen um Cheftrainerin Emine Ibrahimi gingen von Beginn an hoch motiviert in die Partie. Obwohl der Gastgeber bis dato immerhin mit drei Siegen und einem Remis aufwarten konnte, zeigten die Mädchen wenig Respekt.

Bereits in der ersten Viertelstunde erarbeiteten sich die Mädchen mehrere gute Torchancen. Leider brachten sie beim Abschluss nicht genügend Druck hinter den Ball oder schossen dem Torwart direkt in die Arme. Hier die Mannschaftsführerin Alina im Zweikampf bei einem von Johanna ausgeführten EinwurfIn der 16. Minute hatten die Spielerinnen von PTSK/Holstein das Glück auf ihrer Seite. Stürmerin Kati Soll nutzte das Durcheinander im Strafraum des SV Hammer und schoss aus kurzer Distanz auf das Tor. Der Ball rollte irgendwie über die Torlinie, bevor der Torwart ihn erreichen konnte.

linkes Foto: Hier die Mannschaftsführerin Alina im Zweikampf bei einem von Johanna ausgeführten Einwurf.

Die Freude über den verdienten Führungstreffer war auch bei den begeisterten Eltern der Mädchen riesengroß. Sobald die Jungen auf das Tor der Gäste zusteuerten, waren die Abwehrspielerinnen Charlotte Claasen und Amelie Stöbel zur Stelle und verhinderten die meisten Torschüsse im Ansatz. Die wenigen Torabschlüsse der Jungen stellten für die aufmerksame Torhüterin Sarah Nicklaus kein Problem dar. In der ersten Halbzeit waren die Mädels weiterhin spielerisch deutlich überlegen, so dass das Spielgeschehen überwiegend in der gegnerischen Hälfte stattfand. Kurz vor der Halbzeitpause konnte Marie-Luise Langfeldt eine weitere gute Chance zum Ausbau der Führung leider nicht nutzen.

In Halbzeit zwei machten die Jungen des SV Hammer mehr Druck, so dass die Spielanteile nun ausgeglichener waren. Doch die Torchancen wurden mit vereinten Kräften von der Abwehr und der Torhüterin vereitelt. Die Mädchen blieben trotz des einsetzenden Regens weiterhin konzentriert und engagiert. Besonders Paula beeindruckte durch ihre auch in der zweiten Hälfte anhaltend hohe Laufbereitschaft und ihre Zweikampfstärke. Es gab noch einige gute Chancen für die Gäste. So verfehlte Kati eine präzise geschossene Flanke von Annika Marcinkowski in der Schlussphase nur knapp. Am Ende blieb der Spielstand zur Halbzeit auch der Endstand. In einem sehr fair geführten Spiel zeigten alle Spielerinnen eine gute Leistung.

Die Freude war groß bei den U 13-Spielerinnen nach dem verdienten 1:0-Erfolg.

 

rechtes Foto: Die Freude war groß bei den U 13-Spielerinnen nach dem verdienten 1:0-Erfolg.

Cheftrainerin Emine Ibrahimi war sehr zufrieden mit ihrer Mannschaft. „Das intensive Training der letzten Wochen zahlte sich aus. Die Mädchen haben zum Teil sehr gut kombiniert und sich viele gute Torchancen erarbeitet. Eigentlich hätte der Sieg deutlicher sein müssen“, so Ibrahimi.

U13 SG PTSK/Holstein Women: Sarah Nicklaus, Charlotte Claasen, Amelie Stöbel, Ida Klein, Marie-Luise Langfeldt, Katharina Soll, Annika Marcinkowski, Alina Schmidt, Johanna Claasen, Yelva Griep. Antonia Addo, Sophie-Thérese Lemke, Paula Strobler

Tore: 0:1 Soll (16.)

Zurück