Spitzenspiel geht an Stockelsdorf

ATSV Stockelsdorf - Holstein Kiel II 1:0 (1:0)

In einem spannenden und über weite Teile ausgeglichenen Spiel verloren unsere Reserve-Kickerinnen gegen den ATSV Stockelsdorf mit 1:0.

"Wir spielen heute mit einer Viererkette und einer defensiven Spielerin davor, um dem Angriffsspiel der Stockelsdorfer den Druck zu nehmen", sagte Trainer Lachmann vor dem Spiel. "Heute ist ein Spiel, bei dem die Mädels hauptsächlich lernen sollen."

Der ATSV übernahm wie erwartet das Kommando und übte Druck meist mittig über das Abwehrzentrum aus. Doch Bianca Hennings und Thyra Nohns fingen fast alle in die Spitze gespielten Bälle ab und kamen die Spielerinnen von Frederik Gruensteidl doch mal durch, war Lena Köllmer zur Stelle. Die Taktik schien aufzugehen, ehe ein Angriff über die linke Abwehrseite doch noch zum Erfolg führte. In stark abseitsverdächtiger Position stehend bekam Jacqueline Jaeger den Ball, zog unwiderstehlich Richtung Tor und ließ Lena Köllmer mit einem schönen Schlenzer keine Chance (31.).
Jetzt nahmen auch die Störche das Offensivspiel auf und konnten bis zur Pause das Spiel offen gestalten, ohne jedoch zwingend werden zu können.

In der zweiten Hälfte lieferten sich beide Mannschaften einen Schlagabtausch und auch Linda Höppner im ATSV-Tor bekam nun mehr zu tun. Zwei Mal musste Sie gegen durchgebrochene Spielerinnen Kopf und Kragen riskieren, einen Flachschuss von Lisann Evert holte sie mit einer Glanztat aus dem Eck und auch den gefährlichen Distanzschuss von Bianca Hennings parierte Sie letztendlich sicher. Auf der anderen Seite konnte Lena Köllmer nach einem gefährlichen Freistoß ihr Können unter Beweis stellen.

Auch wenn der Sieg der Ostholsteinerinnen aufgrund der Abseitsstellung vor dem Tor einen faden Beigeschmack bekommt, so war dieser insgesamt gesehen aufgrund der deutlich besseren ersten Halbzeit nicht unverdient. "Wir hätten uns nicht beschweren können, wenn es nach 30 Minuten 0:3 gestanden hätte", resümierte Trainer Lachmann. "Das, was ich danach gesehen habe, war eines Spitzenspiels in dieser Liga würdig."

Für ein Spiel, bei dem die Mädels hauptsächlich lernen sollten, ist das schon verdammt gut!

Aufstellung

ATSV Stockelsdorf:

Höppner (TW), Kranz, M., Franke, Brüggen, Wetzel, S., Wetzel, N., Jäger, von Lengerke, Kranz, M., Evci, Sander (C). Vollbracht, Müller, Hain, Wetzel, L., Bornhöft.

Holstein Kiel II:

Köllmer (TW), Kropf, J.,  Lenormand, Kropf, S., Nohns, Vogt, Lachmann, Evert, Beuckers, Hennings (C), Hansen. Spitz, Sugaiski, Lorenzen, Müller (ETW).

Zurück