Revanche geglückt

SV Henstedt-Ulzburg – Holstein Kiel 0:1 (0:0)

Nur eine Woche nach der Niederlage im SHFV-Pokal drehen unsere B-Juniorinnen den Spieß um und gewinnen die Partie gegen Henstedt-Ulzburg. Damit ist ein erster wichtiger Schritt in Sachen Titelgewinn in der B-Juniorinnen Oberliga gemacht.

Die Mädels von HU spielten wie im Halbfinale mit viel Pressing und erzeugten so hohen Druck auf unsere KSV-Spielerinnen. Diese hatten sich aber im Training genau darauf eingestellt und waren der Aufgabe somit besser gewachsen als noch vor einer Woche. Die neuformierte Innenverteidigung um Laura Nöhr und Paula Strobler hielt den Kontern der Gastgeberinnen sehr gut stand. So waren es unsere Jungstörche, die ihr Spiel in Ruhe aufbauen konnten und der Partie damit ihren Stempel aufdrückten. In der 74. Minuten belohnten sich die Mädels für ihre disziplinierte Arbeit. Nach einer sehenswerten Kombination mit Anna Selk war es Alina Steiner, die den Erfolgstreffer erzielte. Damit sicherte sich die KSV drei verdiente Punkte im Rennen um die Meisterschaft.

„Es freut mich sehr, dass wir heute unsere Leistung abrufen konnten und die Mädels das umgesetzt haben, was wir im Training gemeinsam vorbereitet haben“, sagte ein sichtlich zufriedener Daniel Bergamo nach der Partie. „Wir haben das Spiel dominiert, die Niederlage weggesteckt und uns für die gute Arbeit belohnt“, so Trainer Bergamo weiter.

Tore:

0:1 Steiner (74.)

Aufstellungen

Holstein Kiel:

Bröcker (TW), Ballay, Isik, Steiner (C), Selk, Östermann, Brahimi, Hoheisel, Strobler, Klein, Nöhr. Eicke, Dencker, van de Sand (ETW).

Henstedt-Ulzburg: k. A.

Zurück