Punkte bleiben an der Weser

SV Werder Bremen II – Holstein Kiel 2:0 (2:0)

Mit der Niederlage bei den Mädels des SV Werder Bremen II geht die Berg- und Talfahrt unserer Women weiter. Beim Drittplatzierten der Regionalliga Nord konnten unsere Mädels trotz guter zweiter Halbzeit nichts holen.

Bernd Begunk und Annika Bahr schenkten den Spielerinnen das Vertrauen, die im vergangenen Heimspiel gegen Buntentor drei Punkte geholt hatten und gingen mit einer unveränderten Aufstellung ins Spiel. Gleich in der dritten Minute vergab Lina Staben eine 100 prozentige Großchancen, die die Führung hätte sein müssen. Aber hätte hätte Fahrradkette…der Ball ging am Tor vorbei und es blieb beim 0:0. Danach verloren unsere Störche den Zugriff aufs Spiel und Werder erhöhte den Druck. In der 12. Minute brachte Janna Härtel die Gastgeberinnen in Führung. In der Folge spielte die KSV gut mit, aber leider auch nicht mehr. Kurz vor der Halbzeit (40.) war es Alicia Kersten, die für die Bremerinnen auf 2:0 erhöhte.

Nach der Pause waren es nun unsere Holsteinerinnen, die mehr Druck erzeugten. Sie spielten kontrolliert nach vorne, aber die riesen Torchancen blieben aufgrund von mangelnder Durchschlagskraft aus. Die Gastgeberinnen verwalteten ihre Führung und schafften es immer wieder die Kieler Angriffe abzuwehren, da diese wenig überraschend waren. Am Ende gab es an diesem Tag kein KSV-Tor und die Mädels mussten nach einer guten zweiten Halbzeit wieder nach Hause fahren.

„Wir waren mit der spielerischen Leistung unseres Teams über weite Strecken des Spiels zufrieden“, fasste Annika Bahr das Spiel zusammen. „Die erste Halbzeit ging an Bremen, aber die zweite Hälfte haben wir bestimmt. Doch eine gute Halbzeit reicht gegen den Drittplatzierten dieser Liga nicht aus, um Zählbares mit nach Hause zu bringen“, ergänzte die Trainerin.

Tore:

1:0 Härtel (12.), 2:0 Kersten (40.).

Aufstellungen

SV Werder Bremen:

Bockhorst (TW), Schnäckel, Suderburg (C), Becker, Böttjer, Härtel, Schlüter, Kersten, Tegtmeier, Kulla, Kuper, Rohmeyer, van Vügt, Heinschel, Lütjen, Klatzka (ETW).

Holstein Kiel:

Köpke (TW), Grosnick, Labuj, Zimmermann, Begunk (C), Lycke, Karlitschek, Thien, Block, Staben, Bendt. Ziegler, Carone, Evers, Selk, Wippich, Pirotton (ETW).

 

Zurück