Kleines Kieler Derby

Holstein Women U17-Kieler MTV U17 8:0

Unsere U17-Juniorinnen haben am Wochenende in der Quali-Staffel 1 ihre Spitzenposition behauptet und den Lokalrivalen und Verfolger Kieler MTV klar auf Distanz gehalten.

Mit den Kieler Teams trafen die beiden ungeschlagenen Spitzenteams der Quali-Staffel aufeinander. Und obwohl Daniel Bergamo auf viele Stammkräfte verzichten musste und gerade einmal elf Spielerinnen zur Verfügung hatte, konnten unsere Mädels das Spiel von Beginn an diktieren. Der Kieler MTV versuchte hinten dicht zu machen und ihre schnellen Konterspielerinnen einzusetzen.
Ersteres klappte auch eine Viertelstunde ganz gut, doch die fehlenden Entlastungen nach vorne ließen den Druck immer größer werden. Nach 17 Spielminuten traf dann Marou Sawatzki zum 1:0, nur drei Minuten später stellte die agile Hannah Östermann auf 2:0 für unsere Farben. Alina Steiner (32.) und erneut Marou Sawatzki (35.) erhöhten mit einem Doppelschlag zum 4:0 Pausenstand.

In Halbzeit zwei änderte sich an diesem Bild nur wenig. Defensive MTVlerinnen verteidigten tapfer und Holstein machte das Spiel. Einzig das erste Tor fiel bereits eine Minute nach Wiederanpfiff, als Hannah Östermann eine Traumkombination mit einem satten Schuss ins Tor abschloss.
Das nächste Tor sollte dann erst in der 60. Minute fallen, als Jamie Labes sich ein Herz nahm und aus halbrechter Position zum 6:0 ins lange Eck verwandelte.
Das 7:0 erzielte Marou Sawatzki mit ihrem dritten Tor nur fünf Minuten später und auch Hannah Östermann wollte da ihrer Teamkollegin in nichts nachstehen und traf ebenfalls zum dritten Mal zum insgesamt verdienten 8:0 Endstand (76.).

Bei kaltem Herbstwetter sahen die Zuschauer ein gutes Spiel zweier engagierter Teams. Trainer Bergamo kann sich dabei auch auf seine zweite Garde vollends verlassen.

167 Bilder zum Spiel bei NordicPhotos

Zurück