Keine Punkte in Bremen

ATS Buntentor – Holstein Kiel 3:1 (1:0)

„Ein frühes Tor wäre gut für uns, um in die Partie zu starten“, so Trainer Bernd Begunk vor Anpfiff der Partie. Doch das Gegenteil war der Fall. Bereits in der dritten Minute gingen die Gastgeberinnen durch ein Tor von Lea Richter in Führung. Die Passivität unserer Störche machte es den Bremerinnen in diesem Moment zu leicht zum Abschluss zu kommen. Bis zur Halbzeitpause spielten sich unsere Mädels drei gute Torchancen heraus, aber jedes Mal war Torhüterin Jessica Kaufmann die Endstation.

Die zweite Halbzeit begann sehr offensiv von beiden Teams. Nach einer Ecke von Buntentor in der 47. Minute traf Lisa Scheumann per Kopf zum 2:0. Doch postwendend kam die Reaktion unserer Störche. Ebenfalls nach einer Ecke war es Tabea Lycke, die den 2:1 Anschlusstreffer (47.) per Kopf erzielte. Auch danach hatte unser Team noch einige vielversprechende Strafraumaktionen, die jedoch ungenutzt blieben. Die Bremer Abwehr stand gut und das Team von der Weser lauerte auf Fehler. Einen solchen nutzen sie in der 75. Minute. Sie störten das Kieler Aufbauspiel und schalteten schnell um, sodass Lisa Scheumann für den 3:1 Endstand sorgte.

Damit verbleibt unsere Erste auf dem fünften Tabellenplatz und hat nun zwei Punkte Rückstand auf Platz vier und sechs Punkte auf St. Pauli (Platz drei). Am kommenden Wochenende kommt es dann zum Nordduell gegen den FC St. Pauli. Mal schauen, ob unsere Mädels den Sieg aus dem Hinspiel wiederholen können.

Aufstellung

Holstein Kiel:

Pirotton (TW), Brauer (C), Ziegler, Carone, Zimmermann, Begunk, Lycke, Karlitschek, Block, Staben, Hennings, Bendt (ETW), Evers, Sandmann, Thien, Müller.

ATS Buntentor:

Kaufmann (TW), Zielinski, Liebs, Menebröcker, Sloot, Brimmer (C), Karpe, Richter, Veenhuis, Seeger, Wenzel, Martens, Meyer, Günnemann, Scheumann.

Tore:

1:0 Richter (3.), 2:0 Scheumann (47.), 2:1 Lycke (48.), 3:1 Scheumann (75.).

Schiedsrichter: Hinrichs (Hinrichs/Krüger)

Zurück