Keine Punkte gegen den Tabellenführer

Holstein Kiel II – Ratzeburger SV 0:1 (0:1)

Aufgrund von vielen krankheits- und verletzungsbedingten Ausfällen musste das Trainergespann Lachmann/Hansen bei der Aufstellung wieder in die Trickkiste greifen. Thyra Nohns stellte sich wie in vergangenen Zeiten zwischen die Pfosten. Sie machte eine gute Partie und musste nur einmal hinter sich greifen. In der 19. Minute senkte sich ein langer Ball von Hannah Baalmann direkt unter die Latte und damit fiel der einzige Treffer des Tages. Vor allem die erste Hälfte bot allen Zuschauern eine gute Partie auf Augenhöhe. In der zweiten Hälfte konnten dann beide Teams nicht an die Leistung der ersten Halbzeit anknüpfen. Vor allem aber unsere Mädels fehlte es an Biss, um die entscheidenden Zweikämpfe zu gewinnen, um den Ausgleich zu erzielen. In der 54. Minute rettete der Innenpfosten die KSV vor einem weiteren Treffer und so blieb es beim knappen 1:0-Sieg des Tabellenführers.

„Trotz der Niederlage können Chris und ich heute ein positives Fazit ziehen, was die Positionswechsel angeht“, zeigte sich Matthias Lachmann am Ende des Spieltages positiv gestimmt. „Es war toll zu sehen, wie dieses junge Team den erfahrenen Ratzeburger Spielerinnen über weite Strecken des Spiels Parole bieten konnte“, so Lachmann weiter.

Tore:

0:1 Baalmann (19.)

Aufstellungen

Holstein Kiel:

Nohns (TW), Albert, Lenormand, Spitz, Evert, Roy, Kropf, S., Sugaiski, Beuckers, Hansen, Hennings (C). Kropf, J., Gottlieb, Ruhnke, Lycke, Lachmann.

Ratzeburger SV

Bachmann (TW), Hechler, Brexel, Weis, Howe (C), Baalmann, Saupper, Cordes, Sütel, Prolingheuer, Rehmeier. Sass, Möller, Kaiser.

Zurück