Holstein Women verlieren

U23 Holstein Women mit deutlichem Sieg

svenja körner
Svenja Körner steuerte zum Sieg der U23 Holstein Women 5 Tore bei
9. Spieltag, 2. Frauen-Bundesliga Nord: Holstein Women gegen FFV Leipzig 1:2 (0:1)
Sonntag, 30.11.2014

 

Leider haben unsere Holstein Women ihre Chance, sich im Abstiegskampf etwas abzusetzen, nicht genutzt, jetzt heißt es, Zähne zusammenbeißen, nach vorn gucken und in den letzten beiden Vorrundenspielen Punkte sammeln!

 

Bittere Niederlage am 1. Advent (Bericht von Louisa Brauer):
Der 1. Advent hatte für die Holstein Women einen faden Beigeschmack: im Spiel gegen den direkten Konkurrenten FFV Leipzig mussten sich die Kielerinnen mit 1:2 geschlagen geben, auf die ersten heimischen Punkte wird weiterhin hart gearbeitet.
Dabei begann das Spiel mit einer guten Phase seitens der Holsteinerinnen, bereits früh konnten sie gefährlich vor dem Tor auftauchen, doch der Ball konnte nicht im Netz versenkt werden. Bei kalten Temperaturen wirkten beide Mannschaften trotz allem etwas angefroren, das Spiel wirkte zeitens etwas leblos. In der 11. Minute dann der Paukenschlag: über eine Flanke bekommt Leipzig den Ball vors Tor, die Stürmerin versenkt zum 1:0.
Holstein brauchte nun ein wenig Zeit, um wieder ins Spiel zu finden. Ab der 30. Minute wurde es auch wieder gefährlich vor dem Leipziger Tor, die Holstein Women blieben allerdings erfolglos und mussten mit dem Rückstand in die Halbzeitpause gehen.

Dann das Aufatmen in der 58. Minute: Jana Leugners und Maike Timmermann konnten sich geschickt durch die Leipziger Abwehr kombinieren, Maike umkurvte die Torhüterin gekonnt und schenkte zum 1:1 ein. Allerdings hat sich die Freude nicht lange gehalten. Bereits in der 63. Minute gelang Leipzig der erneute Führungstreffer, indem sie sich außen durchsetzen konnten und den Ball mit einer Hereingabe im Kieler Tor versenkten, ohne Victoria Bendt eine Chance zum Halten zu geben. Trotz offensiverer Umstellung mussten sich die Holsteinerinnen am Ende der Partie mit 2:1 geschlagen geben. Jetzt heißt es fleißig und hart an sich selber arbeiten, um die nächsten Punkte einfahren zu können.

 

Holstein Women: Victoria Bendt - Emine Ibrahimi, Amelie Rose (71. Samanta Carone), Maj Sandmann, Selina Amrein, Levke Walczak, Sarah Begunk, Joy Strähle, Jana Leugers, Tabea Lycke (59. Janne Wensien), Maike Timmermann

 

FFV Leipzig: Lisa-Maria Weinert - Julia Förster, Sophie Görner (89. Sophie Mörtlbauer), Michelle Förster (62. Lisa Pfretzschner), Magdalena Jakober, Anne Heller, Laura Birne, Paula Strang, Christin Janitzki, Angelina Lübcke, Safi Nyembo

 

Zuschauer: 34
Schiedsrichter: Caroline Telahr
Assistenten: Isabel Steinke und Bianca Jüntgen
Tore: 0:1 Angelina Lübcke (11.), 1:1 Maike Timmermann (59.), 1:2 Safi Nyembo (63.)

 

  

14. Spieltag, Frauen Schleswig-Holstein-Liga, U23 Holstein Women gegen TSV Russee 6:1 (4:0)
Sonntag, 30.11.2014

 

Revanche geglückt! Unsere U23 Holstein Women haben verdient gegen den TSV Russee gewonnen, zu verdanken einer geschlossenen Mannschaftsleistung, herzlichen Glückwunsch!

 

Den TSV Russee, der das Hinspiel 6:0 für sich entscheiden konnte, erwarteten hoch motivierte Holsteinerinnen, die auch von Anfang an spielbestimmend waren. Aus einer sicheren Defensive heraus verteilten die Mittelfeldspielerinnen die Bälle bilderbuchmäßig auf die Außen, die durch Pässe oder Flanken immer wieder Mittelstürmerin Svenja Körner anspielten, die in der 10. Minute den Führungstreffer erreichte. Ein Weitschuss von Kerrin Hartmann trudelte etwas glücklich ins lange rechte untere Eck zum 2:0 (15.) und immer wieder setzte sich Svenja Körner im 16er unaufhaltsam durch und markierte 2 weitere Treffer (18. und 25.). In der zweiten Spielhälfte ließen es die Holsteinerinnen etwas langsamer angehen, trotz einiger guter Chancen kam das 5:0 durch Svenja Körner erst in der 70. Minute zustande. Ein unnötiges Gegentor durch Russees Katja Schneider (80.) konterte, wen wunderts, Svenja Körner 2 Minuten später, die zum Endstand von 6:1 traf und dadurch ihre Torjägervormachtstellung mit insgesamt 27 Treffern untermauern konnte.

 

U23 Holstein Women: Marialiiza Kranz - Lisa Lorenzen, Louisa Brauer, Sandra Müller, Stefanie Mohr, Dolores Gorcic, Svea Vollstedt, Kerrin Hartmann, Nora Bertils, Svenja Körner, Lisa Block

 

TSV Russee: Eve Saine - Sonja Naujoks, Cathrin Pochert, Anneke Schlüter, Claudia Selch, Nadine Hermsdorf (23. Jana Gruel), Katja Schneider, Anja Drexler, Sandra Lascano, Mareike Werner, Laura Köper

 

Schiedsrichter: Thies Plambeck
Tore: 1:0, 3:0, 4:0, 5:0 und 6:1 Svenja Körner (10., 18., 25., 70. und 82.), 2:0 Kerrin Hartmann (15.), 5:1 Katja Schneider (80.)

 

 

Zurück