Holstein Women - TSV Havelse 0:3 (0:0)

Fischer-Elf geht gegen Havelse baden

Mangelhaft! Diese Schulnote haben sich die Holstein Women in der Frauen-Regionalliga gegen den TSV Havelse verdient. Im Stadion Waldwiese gab es gegen den Tabellenzehnten eine deftige 0:3-Heimschlappe.

Nach 90 Minuten ein hochverdienter Erfolg für die Mannschaft um Spielertrainerin Yvonne Tünnermann. Abgesehen auf die ersten 10 Anfangsminuten sahen die treuen Kieler Zuschauer eine insgesamt sehr enttäuschende Vorstellung der Holstein Women. Es haperte in allen Bereichen bei der Mannschaft von Christian Fischer. Eine schlechte Zweikampfführung und Bilanz, ein katastrophales Passspiel ... . Die Liste könnte beliebig fortgeführt werden. Das einzig Gute in der ersten Halbzeit war die Tatsache, dass der TSV Havelse aus seiner Überlegenheit im Offensivspiel kein Kapital ziehen konnte. Da auch Tina Hild mitte der ersten 45 Minuten - nachdem die Abseitsfalle der Gäste nicht zuschnappte - alleine auf das TSV-Gehäuse zustrebend aus 16 Metern verzog, sollten die Zuschauer noch etwas auf den ersten Treffer warten. Auch nach knapp einer Stunde, als Hild erneut frei im Strafraum an Havelses sehr guten und sicheren Keeperin Silke Homeier scheiterte. Auf der anderen Seite zeigte Holsteins neuformierte Vierer-Abwehrkette - aufgrund einiger Ausfälle wurden drei Positionen neu besetzt - einige Abstimmungsprobleme. Das führte schließlich zur verdienten Führung für den TSV Havelse. Tünnermannn wurde an der Strafraumgrenze gefoult, Schiedsrichter Nicolai entschied auf Strafstoß. Den verwandelte Maike Stickel sicher. Kurze Zeit später gab es auf der anderen Seite eine ähnliche Situation. Joy Grube wurde gefoult, Referee Nicolai entschied - im Gegensatz zur Assistentin an der Linie - auf Freistoß Zentimeter vor dem Strafraum. Mit dem 2:0 durch einen schönen Angriff über die rechte Seite besieglte Tünnermann, aus kurzer Distanz den verdienten Auswärtssieg ihres Teams. 

Trotz der erneuten Ausfälle war die Begegnung für die Holstein Women ein großer Rückschritt. In den nächsten Tagen und Wochen gilt es, wieder die Grundschule des Fußballs zu besuchen/trainieren. Gelingt dies mit der richtigen Einstellung, wird die Note sicherlich besser ausfallen als mangelhaft.

Holstein Women: Victoria Bendt - Gyde Fuhrmann, Rosa Pérez Traulsen, Frank Röder, Emine Ibrahimi - Kati Krohn, Janna Schäfer, Stephanie Hofmann (46. Christina Krause) - Joy Grube, Tina Hild, Tabea Lycke

 TSV Havelse: Silke Homeier - Franziska Bohn, Lara Hoffmann, Pia Gellermann, Jessica Pollenius - Maike Stickel, Louisa Less, Ilka Kaczmarek (55. Claudia Schulz) - Nina Thürnau (80. Janine Müller), Yvonne Tünnermann, Antje Schulz

Schiedsrichter: Kristina Nicolai (Hamburg)

Assistenten: Sina Milinovic (Hamburg), Nathalie Pansch (Hamburg) 

 

gelbe Karte: keine - Hoffmann, Less

Hier gibt es Fotos vom Spiel mit einem Klick.

Tore: 0:1 Stickel (73., FE), 0:2 Tünnermann (80.), 0:3 Less (83.)

Zurück