Holstein Women mit Sieg in Bremen

U23 Holstein Women gewinnen in Neumünster

louisa brauer
Torhüterin Victoria Bendt freut sich mit Louisa Brauer über deren erstes Tor für die Holstein Women
22. Spieltag, Regionalliga Nord, SV Werder Bremen II gegen Holstein Women 0:5 (0:1)
Sonntag, 18.05.2014
 
Im letzten regulären Punktspiel dieser Saison gewannen unsere Holstein Women überlegen 5:0 beim SV Werder Bremen. Nach der Partie fand die offizielle Meisterehrung statt und natürlich wurde von den Störchinnen anschließend noch kräftig gefeiert!

Holstein spielte von Anfang an überlegt und konzentriert, ließ von Seiten der Bremerinnen nichts zu. Gleich zu Beginn ein Freistoß von Geburtstagskind Marie Becker, an dieser Stelle noch einmal einen herzlichen Glückwunsch, auf Joy Strähle, die an der Torhüterin vorbeigeht und quer auf Selina Amrein legt, aber eine Werder Abwehrspielerin ist noch dazwischen (6.). Den Schuss von Sarah Begunk nach Zuspiel von Jana Leugers kann Bremens Torhüterin halten (13.). Eine Flanke von Sarah Begunk landet bei Joy Grube, deren Kopfball daneben geht (16.). Und so weiter: Jana Leugers geht allein durch, ist frei vor der Torfrau, daneben (28.). Aber dann die Erlösung, nach Flanke von Jana Leugers nimmt Tabea Lycke den Ball volley und trifft zum 0:1 (39.).

Die zweite Halbzeit fängt gut an, Jana Leugers nimmt sich den Ball und erzielt im Alleingang das 0:2 (49.). Fast identisch die folgende Szene, nach Zuspiel von Sarah Begunk dribbelt Jana Leugers allein auf die Bremer Torfrau zu und erhöht zum 0:3 (60.). Sarah Begunk legt von der Strafraumgrenze quer zu Louisa Brauer, die direkt zum 0:4 und damit zu ihrem ersten Tor für die Holstein Women einlocht (75.). Und zu guter Letzt kommt eine Flanke von Selina Amrein zu Joy Strähle, die zum Endstand von 0:5 erhöht (80.). Die Bremerinnen waren zu harmlos, haben unsere Kielerinnen schalten und walten lassen, für beide Teams ging es am letzten regulären Spieltag um nichts mehr. Nach dem Spiel wurden der offizielle Meisterschaftspokal und Medaillen überreicht und selbstverständlich feierten unsere Holstein Women noch einmal ihren Aufstieg in die 2. Bundesliga.

Holstein Women: Victoria Bendt - Louisa Brauer, Janne Wensien, Marie Becker, Selina Amrein (87. Emine Ibrahimi), Samanta Carone ( 46. Stephanie Hofmann), Levke Walczak, Sarah Begunk, Tabea Lycke, Jana Leugers (83. Maike Timmermann), Joy Strähle
 
SV Werder Bremen II: Ilka Brokamp - Julia Hechtenberg, Lara Möhlmann, Christin Chairsell, Kim Funke, Nina Woller (17. Jannika Ehlers), Sina Schlüter (46. Nahrin Uyar), Vanessa Lorenz, Kira Buller, Leonie Kempin, Sarah Guzmann
 
Zuschauer: 50
Schiedsrichter: Ramona Goldenstein
Assistenten: Verena Plate und Lukas Krömer
Tore: 1:0 Tabea Lycke (39.), 2:0 und 3:0 Jana Leugers (49. und 60.), 4:0 Louisa Brauer (75.), 5:0 Joy Strähle (80.)
 

     

22. Spieltag, Schleswig-Holstein-Liga, MTSV Olympia Neumünster gegen U23 Holstein Women 0:3 (0:1)
Sonntag, 18.05.2014

Mit einem verdienten Sieg über Olympia Neumünster konnten sich unsere U23 Holstein Women vom 6.Platz auf den 5. Rang verbessern, herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung!

Unsere U23 Holstein Women spielten druckvoll und wollten diesen Sieg! Mit ihrer Trainerin Marialiiza Kranz im Tor konnten sie sich mehrere Chancen erspielen, Stürmerin Svenja Körner, die nach langer Verletzungspause wieder Spielpraxis sammeln konnte, stieg gleich mit 3 Treffern wieder ins Spielgeschehen ein. Die Möglichkeiten der Neumünsteranerinnen wurden entweder von der Holsteiner Abwehr zunichte gemacht oder von Marialiiza Kranz abgewehrt, die gute Paraden zeigte. Alles in allem eine prima Teamarbeit seitens der Störchinnen und ein dadurch verdienter Sieg!
 
U23 Holstein Women: Marialiiza Kranz - Svea Vollstedt (46. Lisa Lorenzen), Nora Bertils (64. Alena Imgrund), Sabrina Eckhoff, Patrycja Pasieka, Daniela Pereira, Julia Hoppe, Amelie Rose, Svenja Körner, Sandra Müller, Jytte Stelck
 
MTSV Olympia Neumünster: Louise Grümmer - Catherina Schnoor, Svenja Lippold, Nicole Sell, Annalena Schümann, Gesa Lawinske, Sina Lewinski, Lefke Kagelmacher (65. Alix Schnoor), Laura Bahr, Liliana Kroschinski, Laura Koper
 
Zuschauer: 35
Schiedsrichter: Pavel Zabinski
Tore: 0:1, 0:2 und 0:3 Svenja Körner (36., 77. und 87.)

Zurück