Holstein Women gegen SV Meppen 0:1 (0:1)

Women lassen Punkte liegen

joy strähle
Joy Strähle mit einer guten Möglichkeit
7. Spieltag, 2. Frauen Bundesliga Nord: Holstein Women gegen SV Meppen 0:1 (0:0)
Sonntag, 09.11.2014

 

Unglücklich verloren, dieses Mal war mehr drin; jetzt heißt es, nach vorn gucken, um nächsten Sonntag gegen Union Berlin erfolgreich zu sein!

 

Bericht von Luca Bröckler:

Ein weiteres Mal verpassen die Holstein Women einen knappen Sieg in der 2. Frauenbundesliga. Am letzten Samstag traf der Tabellenletzte auf den Tabellenzweiten, wobei den Zuschauern von den heimstarken Holstein Women ein interessantes und spannendes Spiel geboten wurde. Nach 90 Minuten musste sich das Team von Christian Fischer und Sabrina Eckhoff jedoch 0:1 geschlagen geben. Die erste Torchance ergab sich für die Kielerin Maike Timmermann(2.), die zunächst völlig frei auf das gegnerische Tor zulief, jedoch den Abschluss im rechten Moment verpasste. Kurz darauf ereignete sich das Gegentor. Durch einen Ballverlust der Women im eigenen Strafraum, musste die niederländische Nationalspielerin Nangila von Eyck den Ball nur noch ins Tor schieben. Direkt vor der Halbzeit ergab sich die größte Torchance für die Holstein Women. Jana Leugers spielte einen optimalen Flugball auf Joy Strähle, die kurz darauf den Abschluss suchte. Der Ball ging leider direkt am Tor vorbei. In der zweiten Halbzeit erhöhten die Meppener den Druck und Unkonzentriertheiten wurden bei Holstein offensichtlich. Durch einige Paraden der Kieler Torwärtin wurde eine frühzeitige Entscheidung jedoch verhindert. Am nächsten Wochenende gilt es für die Holstein Women in der Hauptstadt wichtige Punkte zu holen.

 

Holstein Women: Victoria Bendt - Emine Ibrahimi (73. Stephanie Hofmann), Amelie Rose (61. Janne Wensien), Maj Sandmann, Joy Strähle, Levke Walczak, Sarah Begunk, Laila Auerochs (73. Samanta Carone), Selina Amrein, Maike Timmermann, Jana Leugers

 

SV Meppen: Kathrin Klimas - Lisa-Marie Weiss, Hilde Winters, Sarah Meiners, Rieke Dieckmann, Nangila van Eyck, Joana Beckers, Denise Franjkovic (89. Elisa Senß), Inga Kappel (74. Maike Berentzen), Britta Kappel, Nina Lögering

 

Zuschauer: 74
Schiedsrichter: Jacqueline Herrmann
Assistenten: Anke Hölscher und Kristina Nicolai
Tore: 0:1 Nangila van Eyck (34.)

 

Zurück