Holstein Women gegen SHFV U19 0:0

Testspiel Holstein Women gegen U19 Landesauswahl endet torlos

Testspiel Holstein Women gegen SHFV U19 endet 0:0

Am 20.02.2013 fand endlich das erste Testspiel der Holstein Women im neuen Jahr gegen die U19 Landesauswahl des SHFV statt. Auf dem Kunstrasen des Inter Türkspor Kiel bei winterlichen Temperaturen wurden 3 "Halbzeiten" zu je 30 Minuten gespielt. Da 9 Spielerinnen der KSV Holstein gleichzeitig ihr Können in der U19 Landesauswahl unter Beweis stellen sollten, haben die Cheftrainer Christian Fischer (Holstein Women) und Dieter Bollow (SHFV) vereinbart, dass einige der KSV- Frauen wechselweise in beiden Mannschaften agieren sollten.

Im ersten Spieldrittel verzichtete Holsteintrainer Fischer auf  die Offensivkräfte Leugers und Grube und die Mittelfeldakteurin Begunk, was sich auf das doch zu verhaltene Spiel der Holstein Women niederschlug.

Die zahlreich erschienenen Zuschauer sahen eine teilweise druckvollere U19 Landesauswahl, die sich aber gegen die defensiv gut eingestellten Kielerinnen letzten Endes nicht wirksam durchsetzen konnte. Im zweiten und letzten Spieldrittel kamen die etatmäßigen Stürmerinnen der KSV zum Einsatz, deutlich spürbar am offensiveren Agieren der Holstein Women, die sich insgesamt mehr Vorteile erarbeiten konnten, leider ebenfalls ohne Torerfolg.

Trotzdem boten beide Mannschaften ansprechenden, niveauvollen Fußball, ein durchweg schnelles Spiel und teilweise sehenswerte Kombinationen.

Wir wünschen unseren Kielerinnen am kommenden Sonntag einen guten Jahresauftakt gegen den FC Lok Leipzig und den U19 Auswahlspielerinnen viel Erfolg beim Länderpokal Ende März in Duisburg!

 

Holstein Women: Bahr, Begunk, Bendt, Brandenburg, Brauer, Danielsen, Ewering, Grube, Ibrahimi, Krohn,  Leugers, Pasieka


U19 Landesauswahl: Becker, Kibbel, Walczak, Carone, Hofmann, Kahveci, Lycke, Amrein, Auerochs (alle KSV Holstein), Voigt, Michel, Kunrath, Diekhoff, Zietz, Witt (alle SV Henstedt-Ulzburg), Hegeler,  Nicoleit (beide FFC Oldesloe), Steffen, Brüggen (beide SG Trave 06), Einfeldt, Koeplin (beide FSC Kaltenkirchen),

Zurück