Halbfinale im Landespokal: erneut gegen den Kieler MTV

Holstein Kiel - Kieler MTV

Morgen um 18.30 Uhr geht es zum vierten Mal in dieser Saison gegen den Lokalrivalen aus unserer Stadt. Und wenn es nach Trainer Bergamo geht, dann sollte sein Team auf der Waldwiese den vierten Sieg erzielen.

"Es wird aber kein einfaches Spiel, obwohl wir jedes Spiel bisher bestimmen konnten", warnt Bergamo vor der Partie. "Der KMTV ist immer ein ernst zu nehmender Gegner, denn die Mädels sind immer für eine Überraschung gut."

Deshalb wird auch im Abschlusstraining gezielt auf diese Partie hingearbeitet, Bergamo läßt nochmals die Laufwege einstudieren und wird auch im strategischen Bereich noch etwas einüben.

"Wir wollen mit einem guten Gewissen in die Partie gehen und uns optimal vorbereitet wissen", macht der Trainer der Jungstörche noch einmal deutlich.
Und das, was die Holsteinerinnen in den letzten Wochen gezeigt haben, konnte durchaus überzeugen. Selbst die zweite Garnitur passt gut und es ist deutlich die Handschrift des Trainers zu erkennen. Den Kader gibt Daniel Bergamo erst nach dem Abschlusstraining bekannt, wenn er die letzten Schlüsse aus der Arbeit der Mädels ziehen konnte.

"Wenn wir konzentriert und willig ins Spiel gehen, dann werden wir uns auch belohnen können. Unsere Strategie ist Spaß am Ballspiel haben und mit gewissen Vorzügen den Gegner nicht teilhaben lassen", legt der Trainer die Marschroute fest. "Ich bin mit der Leistung meiner Mannschaft auch in dieser schwierigen Phase mehr als zufrieden. Man sieht einfach wie stark und gewillt die Spielerinnen sind."

Das unterstreicht nochmals, dass die Mannschaft in der Lage ist, die Ausfälle der letzten Wochen zu kompensieren. Und auch dieses Mal werden nicht alle an Bord sein. Daniel Bergamo wird ein Team finden, das bestehen kann, in diesem Halbfinale um den Landespokal der B-Juniorinnen.

Zurück