FFC Oldesloe II - Holstein Women II 2:0 (1:0)

Schiffer-Frauen mit dem falschen Fuß aufgestanden

An diesem Wochenende stand für die U23 das Landesderby gegen FFC Oldesloe II an. Man reiste mit dem Ziel an, die drei Punkte für sich zu gewinnen.

Doch von Anfang an tat sich die Mannschaft schwer, ins Spiel zu finden und Oldesloe diktierte die Partie. Sie waren gedanklich und auch sonst immer einen Schritt schneller. Es häuften sich die technischen Fehler und die Zweikämpfe wurden nicht angenommen. Durch ungenaues Passspiel brachten sich die Spielerinnen vom Trainerteam Schiffer/Kranz immer wieder selber in Gefahr. Das Führungstor für die Gastgeber war nur eine Frage der Zeit und in der 28. Minute traf dann Joy Klose zum 1:0. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeitpause.

Holstein Kiel konnte mit dieser Leistung nicht zufrieden sein, doch auch in der zweiten Hälfte konnte man sich nicht besonders steigern. Das 2:0 in der 55. Spielminute erzielte erneut Joy Klose und die Holsteinerinnen hatten des öfteren Glück, dass Oldesloe weitere gute Torchancen liegen ließ. Es blieb bis zum Ende zwar nur bei dem 2:0, jedoch war es eine unterirdische Leistung, die die U23 bot. Auch Trainer Timo Schiffer war nicht zufrieden: „Das war bislang das schlechteste Saisonspiel! Man muss nun durch gute Trainingsleistung wieder in die Form finden!“

FFC Oldesloe II: Marie Koch – Tatjana Hartmann, Maresa Rockschies, Vanessa Teegen (67. Lea Malin Hannapel), Luise Köstel (55. Jaqueline Vollbrecht), Svea Sell, Alessa Bode, Jule Steinbrecher, Daniela Krohe, Claudia Wenzel (46. Linnea Calaminus), Joy Klose (58. Marieke Hagelberg)

U23 Holstein Women: Fredericke Borreck – Finja Ewering, Julia Kibbel (63. Anne Hild), Sandra Müller, Franka Röder (46. Jennifer Dose) – Jennifer Dose (30. Alena Imgrund), Amelie Felicitas Rose, Sabine Puerwitz – Laila Auerochs (46. Jannina Trüschel) – Eve Saine

Schiedsrichterin: Mirka Derlin

Zuschauer: 20

Tore: 1:0 Klose (28.), 2:0 Klose (55.)

Fotos vom Spiel gibt es hier mit einem Klick.

Zurück