Das Beste kommt zum Schluss

Holstein Kiel – TSV Limmer 3:1 (0:1)

Von der ersten Minute an drückte Holstein dem Spiel seinen Stempel auf. Die Bälle liefen gut durch die eigenen Reihen und vor allem die rechte Seite machte immer wieder Druck im Spiel nach vorne. In der 16. Minute hätte es zum ersten Mal im Kasten von Ina Wolf klingeln können. Nach einem Pass von Samanta Carone durch die Schnittstelle der gegnerischen Abwehr stand Lina Staben frei vor dem Tor, aber die Torhüterin vereitelte die Chance. In der 22. Minute war es dann Sandra Müller, die wieder nach einem Pass von Samanta Carone, an der Torhüterin scheiterte. Anschließend folgte der einzige schwache Moment einer stark spielenden Holstein Abwehr. Katharina Haar bestrafte mit einem Konter unsere Mädels (0:1,31.). „Da haben wir einfach gepennt“, so Mannschaftkapitänin und Abwehrspielerin Louisa Brauer nach dem Spiel. Dadurch ließen sich unsere Women jedoch nicht vorm Kurs abbringen. Gerade die Außenspielerinnen Lina Staben und Liv Karlitschek sorgten für viele Offensivaktionen.

Nach der Halbzeit das gleiche Bild: Die Gastgeberinnen liefen auf das Tor von Limmer zu. Mit Erfolg in der 48. Minute. Samanta Carone traf per Fernschuss aus etwa 20 m zum Ausgleich. Vier Minuten später rettete Limmer der Pfosten nach einer tollen Kombination von Lina Staben und Tabea Lycke, die für Sandra Müller gekommen war. Die mehr als verdiente Führung erzielte die stark spielende Samanta Carone in der 67. Minute. Schlusspunkt in einem Feuerwerk von Offensivaktionen war ein Foul an Madita Thien, wo sich die Verteidigerin im Strafraum nicht mehr anders zu wehren wusste. Den Strafstoß zum 3:1 Endstand verwandelte Louisa Brauer sicher (75.).

„Die erste Halbzeit ist für uns unglücklich verlaufen, aber in der Zweiten haben wir dann das umgesetzt, was die Trainer uns mit auf den Weg gegeben hatten“, fasste Mannschaftskapitän Louisa Brauer das Spiel zusammen. „Die defensivere Systemumstellung zum Spiel davor und der Wille der Mannschaft heute zu gewinnen waren die entscheidende Faktoren für den Sieg heute.“

Aufstellung:

Holstein Kiel:

Pirotton(TW), Brauer (C), Ziegler, Carone, Zimmermann, Müller, Karlitschek, Sandmann, Thien, Staben, Hennings, Evers, Lycke, Block, Köllmer (ETW).

TSV Limmer:

Wolf (TW), Budde, Krebbers, Reuter Hölzer (C), Ertan, Jünger, Haar, Hunsicker, Ritter, Protzek, Rau, Schmeding.

Tore:

0:1 Haar (31.), 1:1, 2:1 Carone (48., 67.), 3:1 Brauer (80.).

Schiedsrichter: Zesch (Krausser/Gimm)

Zuschauer: 35

Zurück