SVEComet II - U13 PTSK/Women 2:3 (0:2)

Claasen-Mädchen gewinnen spannendes Spiel

Drei Zähler konnten die U13-Mädchen heute nach dem Spiel gegen die SVE Comet Kiel vom Ostufer mitnehmen. Die bis in die Schlussphase spannende Partie fing seitens der Mädchen etwas verschlafen an. Gleich nach dem Anpfiff drängten die Gastgeber die Mädchen in die eigene Spielhälfte. Es brauchte einige Minute, bis die Mädchen, die heute von Trainer Andreas Claasen betreut wurden, richtig wach waren.

Aber ab Minute 7 wurde der Schalter von Verteidigung auf Angriff umgelegt. Nach einem schönen Zusammenspiel zwischen Mittelfeldspielerin Sophie-Thérèse Lemke und Stürmerin Antonia Addo war der Comet-Torhüter erstmals gefordert und wehrte Schuss und Nachschuss von Antonia ab. Ein weiterer Torschuss von Sophie wurde kurze Zeit später durch Kopfabwehr eines Cometer Spielers vereitelt. Die erste Ecke der Gäste in der 13. Minute konnte die immer aufmerksame und kämpferische Alina Schmidt abfangen. Mit einem sehenswerten Dribbling überbrückte sie das Mittelfeld, passte den Ball präzise in die Spitze auf Antonia, die den Torwart dieses Mal überwinden konnte – das 0:1 war gefallen! Auch im weiteren Verlauf erspielten sich die Mädchen Großchancen. So rückte Rechtsverteidigerin Johanna Claasen unbedrängt bis zur Mittellinie vor und bediente Marie-Luise Langfeldt, die beim Torabschluss leider nicht richtig unter den Ball kam und diesen ins Toraus beförderte. Doch auch die Gastgeber ließen nicht locker, wurden aber durch die konsequente Abwehr von Charlotte Claasen und das starke Zweikampfverhalten von Paula Strobler am Torschuss gehindert. Ähnlich wie beim Führungstreffer fiel nach einem schönen Pass von Alina in die Spitze kurz vor der Halbzeitpause das verdiente 2. Tor der Gäste durch Antonia. 

Im Gegensatz zum Gastgeber konnte Trainer Andreas Claasen mit fünf Auswechselspielerinnen heute in der Aufstellung variieren. So starteten zu Beginn von Halbzeit 2 Christiane Dobberstein im rechten Mittelfeld und Lisa Kasch im Sturm. Schon 3 Minuten nach Wiederanpfiff hatte Christiane die Chance, die Führung auszubauen. Über rechts kommend, schoss sie dem Torwart durch die Beine, doch der Ball rollte einige Zentimeter links am Tor vorbei. Das Team der U13 SG PTSK/Holstein WomenDie Mädchen ließen nicht locker, scheiterten aber bei zum Teil leider zu harmlosen Torschüssen immer wieder am Torhüter von Comet. Man konnte zu Beginn der 2. Halbzeit den Eindruck gewinnen, dass die Jungen das Spiel schon verloren gegeben hatten. Doch durch einen Konter in der 37. Minute wurde die Abwehr der PTSK/HW überrascht und Comet gelang der Anschlusstreffer zum 1:2. Danach hatten die Mädchen weitere Torchancen im Minutentakt, beispielsweise durch eine tolle Flanke von links durch Ida Klein, oder nach einem Alleingang von Annika, die vom linken Mittelfeld in den Strafraum vorstieß und nur am Torwart nicht vorbeikam. In der 49. Minute nutzen die Gastgeber einen Freistoß zum 2:2-Ausgleich. Der aus ca. 15 Metern Entfernung von rechts direkt geschossene Freistoß glitt über die Fingerspitzen von Torfrau Sarah Nicklaus in die linke obere Torecke. Danach wurde das Spiel wieder hektischer, denn beide Seiten wollten sich heute drei Punkte sichern.
Fünf Minuten vor dem regulären Spielende entschied der Schiedsrichter wegen Handspiels auf Strafstoß für die Mädchen, den Annika leider über das Tor schoss. Kurz darauf hielten die Zuschauer den Atem an, denn ein Angriff der Cometer endete am Torpfosten. Den abgeprallten Ball konnte Torfrau Sarah zur Seite ablenken, bevor der Stürmer der Gäste zum Nachschuss kam. In der Nachspielzeit fiel dann der Siegtreffer für die Mädchen - zum Unglück für die Gastgeber durch ein Eigentor. Eine Flanke von links in den gegnerischen Strafraum lenkte ein Cometer bei einem Abwehrversuch ins eigene Tor.

„Der Sieg war zwar glücklich, aber insgesamt verdient“, so Trainer Claasen nach dem Abpfiff. „Teilweise haben die Mädchen sehr gut kombiniert. Eigentlich hätte der Sieg viel deutlicher ausfallen müssen, den Torabschluss müssen wir verbessern.,“ fasste Claasen die Leistung der Mädchen zusammen.

U13 SG PTSK/Holstein Women: Sarah Nicklaus, Charlotte Claasen, Amelie Stöbel, Paula Strobler, Annika Marcinkowski, Alina Schmidt, Johanna Claasen, Yelva Griep. Antonia Addo, Christiane Dobberstein, Sophie-Thérèse Lemke, Marie-Luise Langfeldt, Ida Klein, Lisa Kasch

Tore: 0:1 Addo (13.), 0:2 Addo (29.), 1:2 SVE Comet (37.), 2:2 SVE Comet (49.), 2:3 Eigentor SVE Comet (60. + 2)

Zurück