Zweistellige Störche

Grün-Weiß Todenbüttel - Holstein Kiel 0:14 (0:5)

Testspiel statt Weltmeisterschaft – vor 300 Zuschauer besiegte Holstein Kiel in unterhaltsamen 90 Minuten den gastgebenden Grün-Weiß Todenbüttel mit 14:0 (5:0).

Todenbüttel gegen Kiel statt Italien und Uruguay – 300 Schaulustige entschieden sich für den Test der Kreisklasse-Mannschaft gegen den Drittligisten. KSV-Trainer Karsten Neitzel verzichtete neben den verletzten Niklas Jakusch, Fabian Wetter und Maximilian Riedmüller präventiv auf Marlon Krause, Mikkel Vendelbo und Patrick Herrmann. 

Die Störche präsentierten sich wie schon am Samstag beim 7:0 in Dänischenhagen torhungrig. Vor allem Manuel Schäffler stellte seine Ambitionen auf einen Platz in der ersten Elf unter Beweis und traf im ersten Durchgang dreifach. Rafael Kazior hatte seine Farben in Führung gebracht, Tim Siedschlag zwischenzeitlich per Foulelfmeter auf 4:0 erhöht.

In der zweiten Halbzeit mühten sich die Gastgeber weiter nach allen Kräften, mussten aber weitere Einschläge hinnehmen. Aus Kiels treffsicherer Offensive ragte der eiskalte Marc Heider hervor, der binnen neun Minuten einen lupenreinen Hattrick erzielte. Am Ende wurde es beim 14:0 zweistellig

Trainer Karsten Neitzel bilanzierte: „Heute hat mir gut gefallen, wie das Leder durch die eigenen Reihen lief. Wir hatten kaum Ballverluste und haben uns eine ganze Reihe Chancen erspielen können.“

Holstein Kiel: Kronholm (46. Kröhnert) – Kohlmann (46. Wirlmann), Kohl, Wahl, Schulze – Siedschlag (62. Gebers), Kazior (46. Kegel), Danneberg (62. Hartmann), Breitkreuz (62. Heider) – Arndt, Schäffler (62. Sykora).

Schiedsrichter: Wichmann

Tore: 0:1 Kazior (22.), 0:2 Schäffler (29.), 0:3 Schäffler (33.), 0:4 Siedschlag (39., Foulelfmeter), 0:5 Schäffler (45.), 0:6 Kegel (48.), 0:7 Breitkreuz (56.), 0:8 Schäffler (63.), 0:9 Heider (70.), 0:10 Heider (77.), 0:11 Heider (79.), 0:12 Arndt (81.), 0:13 Wahl (83.), 0:14 Wirlmann (90.)

Zuschauer: 300

 

Am kommenden Freitag steht der erste Test gegen einen höherklassigen Gegner auf dem Vorbereitungsplan der KSV. Um 17 Uhr testen die Störche im dänischen Gram SönderjyskE (Spielort: Folevej 29, 6510 Gram/DK).

Zurück