„Wundertüte“ Werder Bremen II

Sa. 14 Uhr: SV Werder Bremen II - Holstein Kiel

Schindler und die Störche wollen in Bremen punkten

U23 des Bundesligisten ist der nächste Prüfstein für die KSV Holstein – Störche laden ihre Fans ein

Zweites Auswärtsspiel für die Störche innerhalb von fünf Tagen: Nach dem 0:0 gegen die Sportfreunde Lotte ist die U23 des Bundesligisten Werder Bremen am Sonnabend (14 Uhr) Gastgeber der KSV Holstein. Bremen belegt derzeit mit 35 Punkten (17.) den ersten Nicht-Abstiegsplatz, das Team von Markus Anfang liegt nach dem Punktgewinn in Lotte (44) als Vierter nur einen Punkt hinter dem VfL Osnabrück (3./45). Das Plus von 13 Tabellenplätzen und neun Punkten will Anfang aber nicht als Vorteil verstanden wissen. „Die einzige Regelmäßigkeit in dieser Liga ist die, dass es keine gibt.“ Zudem erweiterte kurzfristig auch noch Dominick Drexler (grippaler Infekt) die Liste jener Störche, die am Wochenende nicht zum Einsatz kommen werden.

Markus Anfang zu den Störchen: Ich konnte meiner Mannschaft nach dem 0:0 in Lotte nur den Vorwurf machen, dass die Effektivität vor dem Tor gefehlt hat. Ansonsten hat sie ein richtig gutes Spiel geboten und in der anschließenden Videoanalyse haben wir viele Dinge angesprochen, die sehr gut gelaufen sind. In Lotte haben viele andere Mannschaften verloren, wir sind mit einem Punkt nach Hause gefahren. Für Dominick Drexler ist Luca Dürholtz eine denkbare Option, er hat seine Sache schon in Chemnitz und Osnabrück sehr gut gemacht. Zudem ist die Spielweise der beiden ähnlich.

Anfang zu Bremen: Die Partie in Lotte war auch aufgrund der Platzverhältnisse ein reines Kampfspiel, in Bremen erwartet uns dagegen ein Spiel, in dem es wieder mehr um den Fußball gehen wird. Wir haben uns wie immer intensiv mit dem Gegner beschäftigt, aber bei einer U23 ist schwer vorherzusagen, wer letztlich auf dem Platz spielen wird. Bestes Beispiel war unser Auswärtsspiel bei Mainz 05 II, da stand eine absolute Top-Mannschaft auf dem Platz, obwohl der FSV derzeit Tabellenletzter ist. Die Tabelle, das hat der bisherige Saisonverlauf deutlich gezeigt, hat in dieser Liga keine Aussagekraft. Deshalb sind wir gut beraten, wenn wir sie vor dem Bremen-Spiel einfach ausblenden.

Personal: Neben Manuel Janzer, Steven Lewerenz, Joel Gerezgiher, Miguel Fernandes und Patrick Kohlmann (alle im Aufbautraining) fällt gegen Bremen auch Dominick Drexler aus, der Mittelfeldspieler hütet wegen eines grippalen Infekts das Bett. Ein Fragezeichen steht zudem hinter dem Einsatz von Dominic Peitz, der sich durch das Foul von Matthias Rahn (Lotte) eine Fuß- und Scheinbeinprellung zuzog. Der Innenverteidiger (79.) sah die Rote Karte und wurde inzwischen für zwei Spiele gesperrt.

Medien: Der Multi-Media-Liveticker der KSV Holstein und der Kieler Nachrichten liefert in bewährter Qualität aktuelle Zwischenstände, Spielbilder und Interviews nach dem Spiel. Medienpartner R.SH ist in Bremen mit Liveeinblendungen am Start, der NDR streamt die Partie unter www.ndr.de über die volle Spielzeit. 

Fans: Die KSV lädt die Fans ein, die die Störche in Bremen unterstützen. Die Tickets bekommen sie vor Ort am Ticketschalter (Gäste), die Kosten übernimmt die KSV Holstein. Wer über einen Ermäßigungsnachweis verfügt, wird gebeten, diesen trotzdem mitzubringen.      

Zurück

Fanshop

Holstein TV

Tickets