"Wir wollen diese Spiele geniessen!"

VfL Wolfsburg – Holstein Kiel, Donnerstag, 20.30 Uhr

Großer Medienrummel auf der Geschäftsstelle der KSV vor dem ersten Relegationsspiel.

Am Donnerstagabend (20.30 Uhr) beginnt der zweiteilige Relegationskrimi in der Arena des VfL Wolfsburg. Der Bundesligist, der sich am letzten Spieltag mit einem 4:1-Sieg gegen den 1. FC Köln auf Platz 16 rettete, erwartet die KSV Holstein, die schon vor dem finalen 6:2-Erfolg gegen Eintracht Braunschweig als Dritter der 2. Fußball-Bundesliga feststand. Die „Wölfe“ kennen das Prozedere, in der vergangenen Saison besiegten sie in der Relegation Braunschweig (jeweils 1:0). Für die Aufsteiger von Markus Anfang ist diese Saison schon jetzt historisch, ein Aufstieg wäre noch eine Erweiterung dieser Dimension, gab es in der 1963 gegründeten Bundesliga doch noch nie einen Verein aus Schleswig-Holstein.

Markus Anfang über die Störche: Die Mannschaft freut sich total auf die beiden Spiele, das ist ein komplett neuer Wettkampf. Zwei Spiele, in denen alles möglich ist. Wir sind natürlich demütig und wissen, dass wir nicht der Favorit sind. Wir werden wie immer alles dafür tun, um erfolgreich zu sein, wollen es genießen, Spaß haben. Wir sollten uns alle darauf freuen!

Anfang über die "Wölfe": Der VfL Wolfsburg hat eine wahnsinnige individuelle Qualität, da müssen wir als Kollektiv dagegenhalten. Die Abläufe bleiben alle gleich, wird trainieren am Mittwochabend noch einmal im Stadion, haben am Donnerstagvormittag eine Einheit zum "Anschwitzen", danach unseren üblichen Spaziergang. Und am Freitag fahren wir dann nach Kiel zurück.

Personelle Situation: Alle angeschlagenen Spieler (Christopher Lenz, Patrick Herrmann, Dominik Schmidt, Dominick Drexler) haben am Dienstagvormittag individuell und teilweise auch mit der Mannschaft trainiert. Herrmann (Kaspelverletzung im Sprunggelenk) hat noch leichte Probleme, Schmidt und Drexler waren schmerzfrei.

Medieninfo: Eurosport überträgt exklusiv die Relegationsduelle zwischen dem VfL Wolfsburg und Holstein Kiel live im Eurosport Player auf dem Sender Eurosport 2 HD Xtra, der entweder via Eurosport Player (online) oder HD+ Kunden über Satellit mit dem „Eurosport-Paket“ empfangen werden kann. Der Multimedialiveticker der KSV (http://liveticker.holstein-kiel.de) liefert ab 20 Uhr alles Wissenswerte rund um das Spiel, ab 20.30 Uhr dann aktuelle Zwischenstände, Fotos und Interviews. Medienpartner R.SH schaltet immer wieder live nach Wolfsburg.

Faninfos: Das Stadion öffnet am Spieltag um 18.30 Uhr, im Gästeblock wird kein Alkohol ausgeschenkt, nur auf dem Stadionvorplatz. In der Arena gibt es nur einen bargeldlosen Zahlungsverkauf, also die Giro EC Karte "GiroGo" entsprechend aufladen. Als Parkplatz wird der Allerpark empfohlen. 

Zurück

Fanshop

Holstein TV

Tickets