„Wir wollen alles reinwerfen!“

Interview mit Ralf Becker vor dem Start gegen Union Berlin

Holsteins Geschäftsführer Sport Ralf Becker

Die Vorbereitung ist vorbei, heute Abend um 20.30 Uhr geht es gegen den 1. FC Union Berlin wieder um Punkte. Ralf Becker stand uns Rede und Antwort.

Alle sind heiß auf den Start, was können die Zuschauer heute Abend erwarten?

Ralf Becker: Wir haben ein phantastisches Jahr hinter uns, haben eine gute Vorbereitung absolviert und freuen uns nun riesig auf das Spiel gegen Union Berlin. Uns ist klar, dass es eine sehr schwere Aufgabe wird. Die Berliner sind individuell überragend und zählen nicht ohne Grund zu den Aufstiegskandidaten. Vor voller Hütte wollen wir gegen Union alles reinwerfen.

Mit Czichos, Schmidt und Mühling fehlen drei Stammspieler, bereitet das Sorgen?

Ralf Becker: Das belastet uns überhaupt nicht, denn sowas gehört im Fußball dazu. Außerdem sind wir von unserem großen und starken Kader überzeugt. Wir wollen heute Abend unbedingt ein wieder unsere Inhalte auf den Platz bringen und ein gutes Spiel zeigen.

Die Konkurrenz hat kräftig zugelegt im Winter…

Ralf Becker: Wir haben das im vergangenen Winter ähnlich gehandhabt. Bei uns war es aber nicht nur aufgrund des tollen Jahres 2017 diesmal ein anderer Ansatz. Wir haben einfach allergrößtes Vertrauen in unseren Kader!

Wie oft geht bei Ihnen der Blick auf die Tabelle?

Ralf Becker: Ich habe immer betont, dass es ein großer Fehler wäre, zu viel auf die Tabelle zu schauen. Es geht jetzt einfach darum, dass wir auch im neuen Jahr als Mannschaft funktionieren und mit Mut und Überzeugung in die Spiele gehen.

Vielen Dank für das Gespräch. Viel Erfolg gegen Union Berlin!

 

 

 

Zurück